Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Ein Lift dreht sich am Wochenende im Skiliftkarussell Winterberg

Wintersport Mitte November eher ungewöhnlich – mehr Liftbetrieb noch nicht in Sicht

Nach wie vor ist kein richtiger Saisonstart in Sicht. Für ganz ungeduldige Skifahrer und Snowboarder gibt es gute Nachrichten. Im Skiliftkarussell Winterberg wird der Poppenberg präpariert. Vorerst nur Samstag und Sonntag wird dort der Sessellift laufen.

Bereits am vergangenen Wochenende lockte das Skiliftkarussell erste Skifahrer nach Winterberg. In der Remmeswiese lief ein einzelner Lift. In den kalten Nächten von Freitag bis Montag hatten die Liftbetreiber Schnee produziert. Etwas Naturschnee war bereits in der Woche gekommen.

Die Schneereserven sollten ein breiteres Angebot am dritten Novemberwochenende ermöglichen. Nicht nur mildes Wetter, vor allen Dingen Regen und Wind in der Wochenmitte durchkreuzten diese Pläne. Dennoch haben sich die Betreiber bereiterklärt, einige Schneedepots auszubringen und Wintersport möglich zu machen.

Pünktlich zum Wochenende reduzieren sich die Niederschläge und die Temperaturen sinken. Auf den Bergen wird es sogar leichten Nachtfrost geben. Die Bedingungen werden nicht ideal, aber noch gut sein. Der Samstag ist der schönere Tag, mit etwas Sonne. Ab Sonntagnachmittag wird es milder. Ob der Poppenberglift sich in der Woche weiter drehen wird, entscheiden die Liftbetreiber ab Sonntag von Tag zu Tag neu.

Am 26. November eine Piste an der Ruhrquelle

Das kommende Woche beschert erst einmal wieder etwas milderes Wetter. Eine Änderung der Großwetterlage mit mehr Kälte zeichnet sich ab dem darauf folgenden Wochenende ab. Ob das mehr Liftbetrieb möglich macht, ist allerdings noch nicht sicher.

Sicher hingegen ist, dass das Skigebiet Ruhrquelle am 26. November einer kleinen Kunstschneepiste und Transportband in die Saison starten wird. Die dortige Scherbeneisanlage macht das möglich. Konventionelle Schnee-Erzeuger können erst bei Temperaturen ab etwa minus zwei Grad Schnee produzieren. Die Snow Factory an der Ruhrquelle hingegen arbeitet auch bei leichten Plusgraden und produziert kleine Menschen Scherbeneis. Nach sorgfältiger Präparierung steht auf dieser Grundlage eine schmale, aber schöne Piste bereit.

Liftbetrieb Mitte November ist eher ungewöhnlich. Darum blicken die Skigebiete einem möglichen Saisonstart gelassen entgegen. Meist beginnt die Wintersaison um die Dezembermitte. Wichtig ist, dass in den Weihnachtsferien umfassende Angebote bereitstehen.

Nach Oben