Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Wichtige Verbindungsbahn in Brixen im Thale wird modernisiert

Neue Zinsbergbahn ist die erste Kombibahn in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Die kuppelbare 4er-Sesselbahn Zinsberg war europaweit die erste Seilbahn mit Wetterschutzhauben. Nach 22 Betriebsjahren reichen die Beförderungskapazitäten nicht mehr aus, sodass die Anlage durch eine Hightech-Kombibahn ersetzt wird.

Ausschnitt des Pistenplans SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental
Pistenplan des Skigebiets SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental © SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental

Die Kombibahn verbindet 10er-Gondeln mit 8er-Sesseln

Zur Wintersaison 2019/20 investiert die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental kräftig in neue Liftanlagen: Es wurde bereits das Projekt an der Fleidingbahn in Westendorf vorgestellt. Zusätzlich wird im Teilgebiet Brixen im Thale die wichtige Verbindungsbahn Zinsberg durch die erste Kombibahn des Skigebiets ersetzt. Die Kombibahn besteht aus zwei verschiedenen Lifttypen: 10er-Gondeln und 8er-Sessel. Dadurch können die Wintersportler zwischen ihrer favorisierten Liftanlage wählen. Zwei separate Eingänge ermöglichen den parallelen Einstieg in Sesseln und Gondeln, sodass die Beförderungskapazität möglichst hoch ist. Die Talstation liegt in Hochbrixen auf 1.280 Metern. Die Bergstation wird im Vergleich zur Vorgängerbahn in Richtung Berg versetzt und befindet sich auf 1.667 Metern, in direkter Nähe zur 6er-Sesselbahn Filzboden. Somit ist die neue Bahn der direkte Einstieg nach Scheffau und Ellmau. Zusätzlich wird die Kombibahn für Wiederholungsfahrten genutzt. Die Aufstiegsanlage ist besonders in der Hochsaison stark gefragt, weshalb es an der alten Zinsbergbahn oftmals zu Warteschlangen kam. Durch die neue Kombibahn erhöht sich die Förderleistung von 2.000 auf 3.400 Personen/Stunde.

10er-Gondeln der neuen Kombibahn Zinsberg in der Bergstation im Skigebiet SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental
10er-Gondeln der neuen Kombibahn © AB Seilbahnplanungsbüro

Die kinderfreundliche Seilbahn besitzt einen separaten Skischuleingang

Parallel zur neuen Zinsbergbahn verlaufen die blauen Pisten 3 und 2a, die wegen des geringen Gefälles besonders bei Kindern und Anfängern beliebt sind. Daher ist dort die Anzahl von Skischulgruppen besonders hoch. Um die Kinderfreundlichkeit des Skigebiets zu unterstützen, wurde ein separater Eingang für die Skischulen integriert.

Die 1.850 Meter lange Bahn überwindet bis zur Bergstation auf 1.667 Metern insgesamt 387 Höhenmeter. Diese werden dank der erhöhten Beförderungsgeschwindigkeit von 6 m/s innerhalb von 5:40 Minuten zurückgelegt. Zusätzlich ist die Aufstiegsanlage mit neuester Technik der Seilbahnfirma Doppelmayr ausgestattet. Die Sessel verfügen über Wetterschutzhauben und Sitzheizung. In den Gondeln gibt es ebenfalls eine Sitzheizung.

Einstiegsbereich in der Talstation der neuen Kombibahn Zinsberg im Skigebiet SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental
Einstiegsbereich in der Talstation © AB Seilbahnplanungsbüro

Die große Solaranlage an der Bergstation erzeugt einen Teil der benötigten Energie

Beim Bau der Kombibahn wurde zusätzlich auf den ökologischen Aspekt geachtet: Es wird eine Photovoltaik Anlage an der Bergstation installiert, die ganzjährig Strom produziert. Ab dem Sommer 2020 wird die Bahn auch für den Sommerbetrieb genutzt. Dadurch ist über die 6er-Gondelbahn aus Brixen im Thale und die Zinsbergbahn ein direkter Zugang zum Aussichtsgipfel Zinsberg möglich. Im Sommer ist die Beförderungskapazität auf knapp 1.000 Personen/Stunde verringert, weil nur die Gondeln für den Betrieb genutzt werden. Allerdings ist der Andrang in der Wandersaison deutlich geringer im Vergleich zur Skisaison, sodass dies kein Problem darstellt.

Visualisierte Bergstation der neuen Kombibahn Zinsberg im Skigebiet SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental
Neue Bergstation © AB Seilbahnplanungsbüro

Die wichtigsten Daten der neuen Zinsbergbahn:

  • Typ: Kombibahn mit 10er-Gondeln mit Sitzheizung und 8er-Sesseln mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung
  • Höhe Talstation: 1.280 Meter
  • Höhe Bergstation: 1.667 Meter
  • Fertigstellung: Wintersaison 2019/2020
  • Fahrgeschwindigkeit: 6 m/s
  • Fahrzeit: ca. sechs Minuten
  • Beförderungskapazität: 3.400 Personen/Stunde
  • Günstigstes Hotel in Österreich
  • Stoffngut
    Ferienwohnung
    Stoffngut
    ab € 20,– pro Tag
    Salzburger Land – Österreich
    • Sauna vorhanden
    • Kein Restaurant vorhanden
    • Wellnessbereich
    • Kein Kein Hallenbad

Nach Oben