Winterurlaub mit Handicap

11.07.2023

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung birgt der Winter einige Herausforderungen. Diese betreffen das alltägliche Leben, aber auch die Urlaubsplanung. Winterliche Freizeitaktivitäten und körperliche Einschränkungen schließen sich auf den ersten Blick aus. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass ein erfüllender Winterurlaub trotz Mobilitätseinschränkungen möglich ist. Wie ein barrierefreier Urlaub aussehen kann und worauf Touristen zu achten haben, erklärt der folgende Artikel.

Urlaub für Menschen mit Mobilitätseinschränkung erhöht die Lebensqualität

Eine Einschränkung der Mobilität kann die Lebensqualität der Betroffenen erheblich mindern. Dabei ist es unerheblich, welche Gründe zur Mobilitätseinschränkung geführt haben. Wer eine Erkrankung hat oder sich im fortgeschrittenen Lebensalter befindet, neigt dazu, sich aus dem sozialen Leben zurückzuziehen. Diese Tendenz ist nicht zwangsläufig im Verhalten der Betroffenen begründet, sondern oftmals eine Konsequenz der Umgebungsbedingungen. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen sind häufig nicht in der Lage, von einem Ort zum anderen zu gelangen, und längere Reisen können sowohl physisch als auch psychisch anstrengend sein. Ein barrierefreier Urlaub ermöglicht es diesen Personen jedoch, die Transportmittel zum Urlaubsort und zurück zur Heimat zu nutzen, ohne dass dies mit einer erheblichen Belastung einhergeht.

Mit dem Rollstuhl unterwegs © pixabay.com

Die Herausforderungen des Winters für Menschen mit Mobilitätseinschränkung

Der Winter schränkt die Bewegungsfreiheit aller Menschen ein. Wer unter einer bereits bestehenden Mobilitätseinschränkung leidet, sieht sich besonderen Herausforderungen gegenüber: Schnee und Eis sowie unebene Gehwege erhöhen die Gefahr von Stürzen. Wer auf einen Rollstuhl oder auf Gehhilfen angewiesen ist, kann manche Barrieren nicht mehr überwinden. Die Winterzeit - oft eine Zeit der Exklusion.


Möchten Menschen mit Mobilitätseinschränkungen in den Urlaub fahren, treten die nächsten Schwierigkeiten auf: Die Barrierefreiheit der öffentlichen Verkehrsmittel lässt oft zu wünschen übrig, sodass die Reise mit Bussen und Bahnen erschwert oder unmöglich ist. Schließlich müssen die Urlaubsregionen über eine geeignete Infrastruktur und barrierefreie Einrichtungen verfügen, damit Menschen mit Mobilitätseinschränkung ihren Urlaub genießen können.

Diese Gegebenheiten ermöglichen einen barrierefreien Winterurlaub

Um barrierefreie Bedingungen für Menschen mit Mobilitätseinschränkung zu schaffen, genügt es nicht, lediglich die Infrastruktur und die baulichen Gegebenheiten an die besonderen Bedürfnisse anzupassen. Bekannte Skigebiete in den Alpen zeigen, wie Barrierefreiheit zu gestalten ist.

Barrierefreie Infrastruktur

Menschen mit Mobilitätseinschränkung benötigen einen barrierefreien Zugang zu den Unterkünften, Restaurants, Liftanlagen und anderen Einrichtungen der Freizeitgestaltung am Urlaubsort. Konkret bedeutet dies, dass Rampen und breite Türen erforderlich sind. Darüber hinaus sind die Sanitäranlagen an die Bedürfnisse von mobilitätseingeschränkten Menschen anzupassen, sodass ausreichend Platz für Rollstühle und Gehhilfen vorhanden ist.

Zugängliche Transportmittel

Um die Anreise zum Winterurlaubsort mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen, müssen diese zugänglich sein. An vielen Bahnhöfen mangelt es beispielsweise an (funktionsfähigen) Aufzügen. Der Zugang zu den Zügen stellt Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ebenfalls vor Herausforderungen.


Oft legen die Betroffenen einen Teil der Reise mit dem eigenen Pkw zurück, um etwa den nächsten größeren Bahnhof oder Flughafen zu erreichen. Um Barrierefreiheit zu schaffen, ist die vermehrte Einrichtung spezieller Haltemöglichkeiten notwendig. Parkfuchs24 ist eine praktische App für Urlauber, die über den Flughafen Frankfurt am Main in die Urlaubsregion gelangen. Bei dem Angebot handelt es sich um einen umfassenden Shuttle- und Valet-Service, den Touristen vor und nach jedem Flug in Anspruch nehmen können.

Spezialisiertes Equipment und besondere Unterstützung

Wer trotz Mobilitätseinschränkungen bestimmte Wintersportaktivitäten wie Skifahren unternehmen möchte, benötigt eine spezielle Ausrüstung. Infrage kommen adaptive Skier oder Monoskis. Zusätzlich ist geschultes Personal erforderlich, das bei der Handhabung der Wintersportausrüstung behilflich ist.

Barrierefreie Sportangebote

Beliebte Wintersportregionen in den Alpen machen es vor: Wintersport ist nicht länger nur Menschen in ausgezeichneter gesundheitlicher Verfassung vorbehalten. Die Veranstalter bieten Schlittenlanglauf, Rollstuhl-Wandertouren, Handbiking, Paragleiten und vieles mehr. Die Ausrüstung ist an die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen angepasst und ausgebildetes Personal begleitet die Aktivitäten, um Risiken für die Teilnehmenden auszuschließen.

Sensibilisierung des Personals

Es ist einerseits wichtig, dass das Personal vor Ort über die spezielle Ausrüstung verfügt, die den Anforderungen von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen gerecht wird. Andererseits ist es jedoch nicht selbstverständlich, dass die Mitarbeiter einfühlsam auf die Bedürfnisse der mobilitätseingeschränkten Urlauber eingehen und diese verstehen können. Ein barrierefreier Urlaub bedeutet daher nicht nur, dass Personen mit Mobilitätseinschränkung an Aktivitäten teilnehmen und Restaurants besuchen können, sondern auch, dass sie sich wertgeschätzt fühlen.

Barrierefreier Urlaub ermöglicht eine gerechte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

Jährlich unternehmen mehr als 70 % der Deutschen mindestens eine Reise. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen sind jedoch von einer Vielzahl von Aktivitäten ausgeschlossen. Die zunehmende soziale Isolierung und die Einschränkung des Lebenskreises wirken sich negativ auf den Verlauf von Grunderkrankungen aus und beeinträchtigen die allgemeine Lebensqualität.


Die Möglichkeit eines barrierefreien Winterurlaubs ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe und bereichert das soziale Leben. Beliebte Wintersportregionen passen sich zunehmend den Bedürfnissen von Menschen mit Mobilitätseinschränkung an. Barrierefreie Freizeitangebote und Unterkunftsmöglichkeiten sind dabei nur ein Aspekt, der zur Barrierefreiheit beiträgt. Menschen mit eingeschränkter Mobilität sollten auch öffentliche Verkehrsmittel ohne Anstrengung nutzen können, um zum Urlaubsort, zum nächsten Bahnhof oder zum Flughafen zu gelangen. Apps wie Parkfuchs24 tragen dazu bei, barrierefreies Reisen zu ermöglichen.

Artikelvorschaubild
Außergewöhnlich: 10 besondere Hochzeitslocations in Tirol

22.05.2024

Wir stellen zehn besondere Hochzeitslocations in Tirol vor - von prunkvoll bis historisch.

#Tipps

Artikelvorschaubild
Räumung der Großglockner Hochalpenstraße hat begonnen

10.04.2024

Seit dem 08. April wird die Großglockner Hochalpenstraße von den Schneemassen befreit.

#News #Tipps

Artikelvorschaubild
Das richtige Verhalten bei plötzlichem Wintereinbruch

04.04.2024

Gerade scheint noch die Sonne und auf einmal schneit es: Hier erfahrt ihr, wie man sich am besten auf einen plötzlichen Wintereinbruch vorbereitet.

#Tipps

Artikelvorschaubild
Top-Skierlebnis: Gebirgsjägertour in den Dolomiten

20.03.2024

Abenteuer, Spannung, Leidenschaft. Das ist die Gebirgsjägertour im nordöstlichen Teil der Dolomiten

#Aus den Skigebieten #Tipps

Artikelvorschaubild
Skitraum Italien: Das sind die lohnendsten Pisten für Wintersportfans

18.03.2024

Italien gehört zu den beliebtesten Skiregionen der Welt. Rund 4.000 Pistenkilometer und 1.100 hoch moderne Lifte und Seilbahnen erwarten Wintersportfans.

#Aus den Skigebieten #Tipps

Artikelvorschaubild
Top-Skigebiete 2023/24: Das sind die Gewinner!

15.03.2024

Wir haben die besten Skigebiete gesucht und ihr habt abgestimmt!

#News #Tipps

Artikelvorschaubild
Sellaronda Einkehrtipps

05.03.2024

Zum Verweilen und Pausieren laden bei der Skirundtour der Sella Ronda diese Hütten ein!

#Aus den Skigebieten #Tipps

Empfohlen

Artikelvorschaubild
Die größten Skigebiete der Welt

28.02.2024

Grenzenloses Skivergnügen, kilometerlanger Pistenspaß, unzählige Aufstiegsanlagen, abwechslungsreiche Funparks: Wir stellen euch die größten zusammenhängenden Skiverbünde der Welt vor.

#Aus den Skigebieten #Empfehlungen #Infos #Tipps

Empfohlen

Artikelvorschaubild
Mit E in den Schnee: Tipps für den Skiurlaub mit Elektroauto

26.02.2024

Das könnt ihr beachten, wenn ihr mit dem Elektroauto in den Skiurlaub fahren wollt ...

#Empfehlungen #Infos #Nachhaltigkeit #News #Tipps #Trends

Artikelvorschaubild
Die schönsten Familienskigebiete in Italien

22.02.2024

Skiurlaub mit Kindern in Italien - macht das Sinn? Na klar! Wir stellen euch ein paar empfehlenswerte Skigebiete vor ...

#Aus den Skigebieten #Familie #Tipps