Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Schnee- und Lawinenbericht

Aktuelle Wettervorhersage und Neuschneeprognosen für den gesamten Alpenraum. Hier finden Sie alle Informationen auf einen Blick. Von Regen- und Niederschlagsradar, über die derzeitige Schneehöhen-Verteilung bis hin zur Lawinenwarnung.

Wetter- und Neuschneeprognose

Wetter- und Neuschneeprognose © Schneemenschen GmbH

Wetterlage

Zwischen einem Tiefdruckkomplex über Nordeuropa und einem Hoch im Südwesten liegen die Alpen im Starkwindband dazwischen. Bei starkem Westwind wird die Luft am Montag von Westen her wieder trockener. Am Dienstag nähert sich das Tief mit deutlich kälteren Luftmassen von Nordwesten den Alpen. Es folgen ab Mittwoch winterliche und windige bis stürmische Verhältnisse.

Westalpen: Aussichten für Montag, 24.02.2020

Im Süden und Westen beginnt der Tag schon sonnig, in Hochlagen aber noch teils stark windig bis stürmisch. Von den östlichen Berner Alpen ostwärts noch bedeckt, teils mit schwachem Niederschlag und Schnee ab 2000m. Im Laufe des Vormittags lockert es auch hier von Westen her auf, am Nachmittag scheint überall die Sonne. Temperatur: in 3000 m von NO nach SW 0 bis 6 Grad, in 4000 m um -5 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen: erst stark bis stürmisch, allmählich mäßig bis frisch aus West.

Ostalpen: Aussichten für Montag, 24.02.2020

Südlich mit deutlichem Abstand zum Alpenhauptkamm ist es ganztags recht sonnig bei hohen, meist nur dünnen Wolken. Sonst ist es dicht bewölkt und es fällt verbreitet leichter, im Nordosten auch mäßiger Niederschlag. Die Schneefallgrenze liegt mit Kaltluft im Nordosten und Warmluft im Südwesten zwischen 300 und 1700 m. Meist klingt der Niederschlag bis Mttag ab. Etwa westlich der Linie Berchtesgadener Alpen bis Klagenfurt lockert es in Folge sonnig auf, östlich davon eher erst gegen oder nach Sonnenuntergang. Der anfangs starke bis stürmische Wind lässt tagsüber nach. Temperatur: in 2000 m von NO nach SW -5 bis 6 Grad, in 3000 m -6 bis +1 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen: anfangs stark bis stürmisch, tagsüber etwas nachlassend.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 25.02.2020 und Mittwoch, 26.02.2020

Am Dienstag folgt nach einem oft noch sonnigen Morgen im Tagesverlauf ein Wettersturz. Die Wolken nehmen vormittags von Nordwesten her zu, nur noch im Piemont und an der Ligurische Küste länger sonnig. Sonst verschlechtern sich die Sichten bei zunehmend stürmischem Wind und von Nordwesten her breitet sich am Nachmittag Niederschlag aus. Es kühlt stark ab. Bis Mittwochfrüh sinkt die Schneefallgrenze auf 500 bis 1000 m. Am Mittwoch sorgen Sturm, wechselnde bis dichte Bewölkung und weitere, in den Nordweststaulagen kräftige Schneeschauer für unwirtliches Bergwetter. Zudem sehr kalt mit rund -17 Grad in 3000 m. Nach Süden zu und in den ital. Alpen kommt deutlich weniger Schnee an, an der Ligurischen Küste, den südlichen Seealpen und im Südtessin föhnbedingt oft trocken und freundlich mit aufgelockerter Bewölkung.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 25.02.2020 und Mittwoch, 26.02.2020

Am Dienstag ist es vormittags meist noch freundlich, bei mäßigem Wind ziehen aber bald wieder Wolkenfelder durch. Auf der Alpensüdseite liegt in vielen Tälern Hochnebel, im Norden wird es föhnig. Noch mild mit 0 bis 4 Grad in 2000 m. Am Nachmittag von Nordwesten Bewölkungszunahme und Sichtverschlechterung. Abends bzw. nachts folgen Niederschlag und Abkühlung. Am Mittwoch überwiegen bei stark auffrischendem Wind meist die Wolken mit wechselnden bis eingeschränkten Sichten. Es ziehen immer wieder Schauer durch, die Schneefallgrenze sinkt auf 700 bis 1000 m, nachts noch tiefer.

Trend Alpenwetter ab Donnerstag, 27.02.2020

Weiterhin stark windig bis stürmisch. Am Donnerstag kalt und besonders im Westen und Norden weitere, teils kräftige Schneeschauer. In den Seealpen, im Piemont sowie von den Bergamasker bis zu den Lavantaler Alpen kaum Niederschlag und bei wechselnder Bewölkung teils sonnig. Am Freitag wahrscheinlich mit der nächsten Warmfront Temperaturanstieg und im Norden und Westen wiederum nass. Die Schneefallgrenze dürfte allmählich auf 1000 bis 1500 m steigen.

Regen- und Niederschlagsradar

Regen- und Niederschlagsradar © Schneemenschen GmbH
    • Regen (mm/h)
      • 0,1
      • 3
      • 10
      • 30
      • >30
      • Regen & Schnee
    • Schnee (cm/h)
      • 0,1
      • 3
      • 10
      • 30
      • Regen & Glatteis

Schneehöhen-Verteilung

Wetterkarte

Quelle: ZAMG

Schnee- und Wetter-Vorhersage

SkigebietWetterMin | Max °CNeu­schneeSonneSchneefall­grenzeNieder­schlagWahrschein­lichkeit
minmax
GérardmerWetter-Symbol3°C6°C0 cm1 Std.1370 m2,9 l95 %
La Bresse HohneckWetter-Symbol2°C6°C1 cm1 Std.1380 m2,7 l95 %
Le Lac BlancWetter-Symbol3°C7°C0 cm2 Std.1440 m2,2 l95 %
Chamonix Mont-BlancWetter-Symbol-7°C-3°C0 cm10 Std.1830 m0 l0 %
Les Portes du SoleilWetter-Symbol1°C5°C0 cm9 Std.1830 m0 l0 %
La Chapelle d'AbondanceWetter-Symbol4°C8°C0 cm9 Std.1800 m0 l0 %
ComblouxWetter-Symbol3°C8°C0 cm10 Std.1840 m0 l0 %
Les ArcsWetter-Symbol-3°C0°C0 cm10 Std.1750 m0 l0 %
L'Espace KillyWetter-Symbol-4°C-1°C0 cm9 Std.1760 m0 l0 %
MéribelWetter-Symbol3°C10°C0 cm10 Std.1790 m0 l0 %
Les SybellesWetter-Symbol2°C5°C0 cm11 Std.1890 m0 l0 %
Jenner - KönigsseeWetter-Symbol-1°C6°C2 cm1 Std.1490 m3 l95 %
ZugspitzeWetter-Symbol-6°C-2°C2 cm4 Std.1930 m2,1 l90 %
Fellhorn / Kanzelwand - KleinwalsertalWetter-Symbol0°C6°C2 cm3 Std.1980 m3,7 l90 %
Liftverbund FeldbergWetter-Symbol4°C6°C0 cm2 Std.1960 m0,5 l60 %
KampenwandWetter-Symbol-2°C9°C2 cm1 Std.1290 m3 l95 %
Skizentrum Thoma - HinterzartenWetter-Symbol4°C7°C0 cm2 Std.1960 m0,5 l65 %
WinterbergWetter-Symbol-1°C6°C0 cm0 Std.1480 m9,6 l95 %
Snow World ZüschenWetter-Symbol-1°C6°C0 cm0 Std.1480 m9,6 l95 %
WasserkuppeWetter-Symbol-2°C5°C0 cm0 Std.1510 m6,2 l95 %
Garmisch-ClassicWetter-Symbol0°C6°C2 cm3 Std.1930 m2,2 l90 %
OchsenkopfWetter-Symbol-3°C5°C0 cm1 Std.1460 m4,3 l85 %
Matterhorn Ski ParadiseWetter-Symbol-6°C-3°C0 cm9 Std.1490 m0 l5 %
Jungfrau Ski RegionWetter-Symbol-4°C1°C0 cm9 Std.1930 m0 l5 %
Davos KlostersWetter-Symbol-4°C2°C1 cm4 Std.1990 m1,3 l85 %
St. Moritz - EngadinWetter-Symbol-5°C-1°C0 cm5 Std.2000 m0,2 l30 %
Engelberg TitlisWetter-Symbol-4°C0°C0 cm7 Std.2250 m0 l15 %
VerbierWetter-Symbol-2°C1°C0 cm9 Std.1870 m0 l0 %
Aletsch ArenaWetter-Symbol-1°C3°C0 cm8 Std.1430 m0 l10 %
Gstaad - Saanen - RougemontWetter-Symbol-3°C3°C0 cm9 Std.1920 m0 l0 %
SkiArena Andermatt-SedrunWetter-Symbol-3°C1°C0 cm6 Std.2190 m0 l10 %
Arosa LenzerheideWetter-Symbol-4°C2°C1 cm5 Std.1930 m0,9 l60 %
Saas-FeeWetter-Symbol-5°C-2°C0 cm9 Std.1430 m0 l5 %
Kaunertaler GletscherregionWetter-Symbol-5°C-1°C1 cm3 Std.2140 m1,3 l80 %
Mayrhofner Bergbahnen - ZillertalWetter-Symbol-3°C3°C2 cm3 Std.1860 m2,3 l90 %
Kleinwalsertal - OberstdorfWetter-Symbol-1°C4°C3 cm3 Std.1990 m4,2 l90 %
SöldenWetter-Symbol-7°C-2°C2 cm4 Std.2180 m1,4 l80 %
Ski Juwel Alpbachtal WildschönauWetter-Symbol-2°C6°C1 cm3 Std.1640 m2 l90 %
SkiWelt Wilder Kaiser-BrixentalWetter-Symbol-2°C7°C2 cm3 Std.1610 m2,8 l90 %
Kitzbühel und KirchbergWetter-Symbol-2°C7°C2 cm3 Std.1590 m2,5 l90 %
Mölltaler GletscherWetter-Symbol-6°C-3°C2 cm2 Std.1710 m2,1 l80 %
Kitzsteinhorn-Maiskogel - Zell am See-KaprunWetter-Symbol-6°C0°C3 cm2 Std.1690 m2,9 l90 %
Salzburger Sportwelt - Ski amadéWetter-Symbol-4°C4°C3 cm1 Std.1570 m3,6 l90 %
Dachsteingletscher - Ski amadéWetter-Symbol-6°C0°C3 cm1 Std.1480 m3,2 l90 %
3 Zinnen DolomitenWetter-Symbol0°C3°C0 cm4 Std.2160 m0,2 l55 %
Schnalstaler GletscherWetter-Symbol-5°C-1°C1 cm4 Std.2190 m0,7 l80 %
Brixen - PloseWetter-Symbol-2°C2°C0 cm4 Std.1800 m0,1 l90 %
Cortina d'AmpezzoWetter-Symbol-4°C2°C0 cm5 Std.1970 m0,1 l10 %
Ortler SkiarenaWetter-Symbol-6°C-1°C̶̶1701 m1 l20 %
CourmayeurWetter-Symbol-1°C2°C0 cm10 Std.1890 m0 l0 %
BormioWetter-Symbol-4°C1°C0 cm6 Std.2000 m0,1 l15 %
KronplatzWetter-Symbol-1°C4°C0 cm4 Std.1850 m0,2 l50 %
Gröden - Val GardenaWetter-Symbol-1°C3°C0 cm6 Std.1720 m0,1 l5 %
FassatalWetter-Symbol-2°C3°C0 cm7 Std.1720 m0 l5 %

Quelle: ZAMG

Schnelle Wetterumschwünge sind im Alpenraum nicht selten und somit kann sich das Wetter prompt von heiter und sonnig in trüb und nebelig bis hin zu starkem Schneefall oder Regen verwandeln. Gerade bei viel Neuschnee steigt die Lawinengefahr. So sind an steilen Hängen spontane Lawinen möglich. Um beim Skifahren dennoch immer auf der sicheren Seite zu sein, lohnt es sich, sich täglich über das aktuelle Wetter und den Schneebericht seines Skigebietes zu informieren. Hier können Sie nach Auswahl Ihres Skigebietes sehen welches Wetter gerade herrscht und wie die Wetterprognose für Ihr Skigebiet ausschaut. Von der aktuellen Temperatur über die Neuschneeprognose bis hin zur Schneefallgrenze können Sie alles sehen.

Lawinenwarnungen