Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Bewertung Sonnenkopf

1000 m – 2300 m

Saison vom 14.12.2018 bis 22.04.2019

Bewertung Schneehoehen.de 4.0 Sterne4.0 Sterne4.0 Sterne4.0 Sterne4.0 Sterne

Bewertung Sonnenkopf


Redaktionelle Bewertung

Im Februar 2016 war das Schneehoehen-Team in mehreren Destinationen in Vorarlberg unterwegs. Eine davon war das Skigebiet Sonnenkopf Klostertal. Hier zu fahren war ein Highlight, ist das Skigebiet doch die Home-Base der zweifachen Weltmeisterin der Freeride-World-Tour, Nadine Wallner.

Author

Name: Larissa van Stipelen
Alter: Jahrgang '91
Wohnort: Innsbruck
Sportarten: Skifahren
"fall 7 times, stand up 8"

Bewertung Schneehoehen.de

Pisten & Lifte
5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne
Snowboard
3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne
Langlauf
3,0 Sterne3,0 Sterne3,0 Sterne3,0 Sterne3,0 Sterne
Après Ski
2,0 Sterne2,0 Sterne2,0 Sterne2,0 Sterne2,0 Sterne
Familien / Kinder
4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne
Hütten / Gastro
4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne
Anfänger
4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne
Fortges. / Profis
3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne
Preis-Leistung
4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne
Gesamt:
4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne

Bewertungsbericht

Das Skigebiet Sonnenkopf befindet sich am Fuße des Arlbergs und liegt auf bis zu 2.300 m Höhe. Es ist ein reines Naturschnee-Skigebiet, die besten Vorraussetzungen dafür liefert die hohe Lage. Keine einzige Schneekanone ist vor Ort zu finden. Trotzdem sind die Bedingungen in der Saison immer gut, da die Lage des Skigebietes eine relativ hohe Schneesicherheit begünstigt. Der Sonnenkopf ist kein großes Skigebiet, aber perfekt für Familien. Für Freerider ist der Sonnenkopf ein Geheimtipp.

Skigebiet allgemein

Das Skigebiet umfasst 31 km Skipisten, davon sind 12 km blau, 18 km rot und nur 1 km ist schwarz. Dazu kommen dann noch 5,5 km Skirouten. Das Verhältnis zwischen einfachen und anspruchsvolleren Pisten ist perfekt für Anfänger, Kinder und den “normalen” Skifahrer. Wer sich noch nicht richtig auf die Piste traut, aber auch gerne im Schnee unterwegs sein will, kommt auch nicht zu kurz: Es gibt eine 2 km lange Rodelbahn, die von der Berg- bis zur Mittelstation führt. Wer den Tag lieber in Schneeschuhen verbringen möchte, hat auf über 10 km die Möglichkeit, das Skigebiet zu Fuß zu erkunden.

Fortgeschrittene & Profis

Für Fortgeschrittene und Profis, aber auch für alle, die lieber außerhalb der Pisten unterwegs sind, hat das Skigebiet einiges zu bieten. So zum Beispiel die schwarze Piste mit ihren 64% Neigung. Für die Off-Roader unter den Gästen gibt es so einige Tiefschnee-Varianten neben der Piste und zwei große Freeridegebiete. Für die Erfahreneren sogar mit bis zu 1250 Höhenmetern. Und wenn man Glück hat, trifft man noch die Weltmeisterin Nadine Wallner beim Trainieren.

Langlauf

Wer das Leben auf den Brettern lieber ruhiger angehen lässt und gerne dem Langlauf frönt, muss etwas Wegstrecke in Kauf nehmen. Rund um das Skigebiet befinden sich aber schöne Loipen, zum Beispiel in Klösterle oder in Wald am Arlberg. Da kann man einen schönen Ausflug auf Skiern in der Umgebung planen.

Gastronomie

Wer in der Höhenluft Sport treibt, weiß, man wird schnell hungrig. Aber auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Am Sonnenkopf lautet die Devise: “Qualität statt Quantität”, denn es gibt nur 3 Hütten im Skigebiet. Im Panorama Restaurant Sonnenkopf, das auf 1850 m Höhe liegt, können wir wärmstens das Bergfrühstück empfehlen. Zu einem leckeren und reichhaltigen Frühstück am Berg kann man auch noch einen tollen Ausblick genießen.Aber auch die Bündhütte und das Restaurant Muttjöchle haben wir getestet. Auch im Muttjöchle gibt es einen super Panoramaausblick, man kann sogar das Gipfelkreuz sehen. Kulinarisch wird man hier auf höchstem Niveau verwöhnt. Auf dem Weg zur Talstation kann man dann noch einen Einkehrschwung in die Bundhütte machen, diese liegt direkt an der Piste und bietet gerade im Frühling eine schöne Terrasse für alle Sonnenhungrigen.

Après-Ski

Feierwütige kommen auch auf ihre Kosten. Allerdings ist die Auswahl der Locations etwas kleiner. Aber auch hier gilt die Devise: “Nicht die Masse machts” … Wir waren in der Kelo- und der Eisbar. Eins ist sicher: Wir kamen voll auf unsere Kosten. Die Kelobar liegt direkt an der Talstation. Hier kann man immer super feiern und es gibt auch regelmäßig Events. Die Bar ist in einer urigen Hütte aus Holz, genau so, wie man sich das vorstellt. Wer gerne auf dem Berg feiern möchte, dem empfehlen wir die Eisbar auf der Sonnenterrasse des Panorama Restaurants Sonnenkopf direkt an der Bergstation.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in unseren Augen völlig in Ordnung. Wenn man bedenkt, dass der Sonnenkopf am Arlberg liegt, und somit mit Skigebieten wie St. Anton oder Lech Zürs konkurriert, so ist man hier mit den Preisen definitiv noch im grünen Bereich.

Fazit

Alles in allem finden wir das Skigebiet Sonnenkopf Klostertal wirklich ein Geheimtipp. Es ist gemütlich, familiär und trotzdem wird einem nicht langweilig. Man kann einiges erleben, sowohl auf als auch neben der Piste. Wir finden auch gut, dass hier nachhaltig mit der Natur umgegangen wird, so zum Beispiel, dass es keinerlei Kunstschnee im Skigebiet gibt. Für alle, die nicht unbedingt viel Trubel benötigen, ist der Sonnenkopf ein Geheimtipp.

Durchschnittliche Bewertung der Winterurlauber

Pisten & Lifte
4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne
Snowboard
3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne3,5 Sterne
Langlauf
2,5 Sterne2,5 Sterne2,5 Sterne2,5 Sterne2,5 Sterne
Après Ski
4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne
Familien / Kinder
5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne
Hütten / Gastro
4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne
Anfänger
5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne5,0 Sterne
Fortges. / Profis
4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne4,0 Sterne
Preis-Leistung
4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne
Gesamt:
4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne4,5 Sterne
Anzahl Teilnehmer: 11

Auch eine Bewertung abgeben

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Wintersportlern und helfen Sie mit Ihrer Meinung anderen Skiurlaubern.

JavaScript Fehler Bitte schalten Sie JavaScript an.

Ihre Bewertung

Bewertung und kommentieren

?
?
?
?
?
?
?
?
?
Ihr Kommentar
?
?

Stimmen aus dem Skigebiet

Schreiben Sie Ihren Kommentar!

Kommentare zum Skigebiet

JörgZ ****
21.12.2018, 10:44 Uhr
Ein wunderschönes kleines Naturschnee Skigebiet und ...
Weiterlesen!

Schreiben Sie Ihren Kommentar!



Nach Oben