Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Ort: Sirnitz-Hochrindl, Kärnten

liegt auf 837 m

  • Einwohner: 1010

Im Südosten Österreichs liegt Sirnitz. Zusammen mit Deutsch-Griffen gehört der Wintersportort zur Kärntner Gemeinde Albeck mit rund 1.000 Einwohnern. Die Landeshauptstadt Klagenfurt befindet sich in 50 km Entfernung. Der Alpenpass Hochrindl und das Biosphärenreservat Nockberge bieten eine eindrucksvolle Aussicht auf die Bergwelt der Ostalpen.

Wintersportaktivitäten

Blick auf eine Skipiste auf dem Hochrindl in Kärnten
Piste Hochrindl / © Johann Jaritz, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Das Skigebiet Sirnitz-Hochrindl ist mit dem Pistengütesiegel Kärntens ausgezeichnet. Es gilt als DAS Familienskigebiet des Bundeslands. In der schneesicheren Region beginnt die Saison Anfang Dezember und endet Anfang März. Der Februar ist in der Regel am schneereichsten.

Zwischen 1.600 und 1.800 Metern Höhe erwarten den Wintersportler 20,6 perfekt präparierte Pistenkilometer. Das Skivergnügen erstreckt sich über 12 relativ kurze Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade, zu denen die Wintersportler über sieben Lifte befördert werden. Am Kruckenspitz starten Geübte und Könner. Vom Feinsten sind die Abfahrten für Snowboard und Carvingski. In den örtlichen Skischulen und im Ski-Kinderpark Känguru-Land erlernen die Jüngsten begeistert das Skifahren.

Abseits der Pisten

Wanderer auf dem Winterwanderweg Kaiserburg in den Kärntner Nockbergen
Winterwanderweg Kaiserburg / © Naturpuur, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Zahlreiche Almhütten verwöhnen ihre Gäste. Durch die verschneiten Wälder der Nockberge führen Winterwanderwege, auf denen eine begleitete Schneeschuhtour zum besonderen Erlebnis wird. Während einer Pferdeschlittenfahrt lässt sich die winterliche Landschaft auf romantische Weise entdecken.

Der Hochrindl zählt zu den schönsten Langlaufgebieten Kärntens. Einzigartig ist eine 11 Kilometer lange Panoramaloipe. Zum Aufwärmen dient die Anderleloipe. Übungsloipe und Rundkurs ergänzen das attraktive Angebot. Ein Abfahrtsvergnügen der besonderen Art finden Familien auf teilweise beleuchteten Rodelbahnen. Tourengeher sind in der Wintersportregion zu außergewöhnlichen Zielen wie dem Krucken oder der Haidnerhöhe unterwegs.

In der Kärnten Therme Villach entspannen Skifahrer sogar im Hammam. Zu den schönsten Thermalanlagen Europas gehört das Römerbad in Bad Kleinkirchheim. Im Seppenbauer Automuseum, Museum Heinrich Harrer, Schmiedemuseum Himmelberg oder im Dom zu Gurk lohnt sich ein Besuch.

Anfahrt

Das Skigebiet Sirnitz-Hochrindl ist über die Tauernautobahn (A10) oder die Süd-Autobahn (A2) erreichbar. Zirbenlifte und Kegellift gelten als Einstieg für Tagesgäste und Urlauber.

Karte Sirnitz-Hochrindl in Kärnten

In einem Umkreis von 15 km werden Ihnen hier Unterkünfte des Ortes angezeigt.

Nach Oben