Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Ort: St. Kanzian, Kärnten

liegt auf 442 m

  • Einwohner: 4473

St. Kanzian am Klopeiner See

Blick auf den Klopeiner See und St. Kanzian
Blick auf den Klopeiner See und St. Kanzian © Niki.L, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

St. Kanzian liegt im Jauntal in Kärnten. Das Gemeindegebiet erstreckt sich auf 37 Ortschaften. Drei Seen (Klopeiner See, Turner- und Kleinsee), die alle Überreste nacheiszeitlicher größerer Gewässer sind, gehören, wie der Georgiberg, ebenfalls zur Gemeinde.

Geschichte von St. Kanzian

Besiedelt war das Gebiet schon um 900 v. Chr. Weitere Funde aus der Spätantike und dem frühen Mittelalter belegen eine lange Besiedlungsgeschichte. Heute kann man sich an den Sehenswürdigkeiten erfreuen. Mehrere interessante, alte Kirchen warten auf Besuch wie die Pfarrkirche Hl. Kanzian mit Teilen aus dem 16. Jahrhundert oder das Wunschglöcklein auf dem Georgibergl. Jungfrauen, die das Glöcklein läuten, sollen der Sage nach bald einen Ehemann bekommen. Aber auch profane Bauten, wie die alte Volksschule oder das Bahnhofsgebäude der Drautalbahn, stehen auf der Liste der geschützten Bauwerke.

Kapelle auf dem Georgibergl mit dem Wunschglöcklein
Kapelle auf dem Georgiberg mit dem Wunschglöcklein © Johann Jaritz, Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

St. Kanzian bietet aber noch mehr. Der Kulturwanderweg Gracarca führt über zwei Kilometer auf den Berg, der ein Fundort für Fossilien und Reste der keltischen Besiedlungen ist. Dort findet man auch das Keltenmuseum.

Wintersport rund um St. Kanzian

Wanderungen in der wunderschönen Gegend sind auch im Winter reizvoll und für den Skisport steht das Skigebiet Petzen mit seinen 15 Pistenkilometer zur Verfügung. Der Familienskiberg ist nur etwa 30 Autominuten entfernt.