Vratna Tal

geschlossen

Pistenplan Vratna Tal
Pistenplan Vratna Tal
Vollbild
Panorama im Skigebiet Vratna Tal
Panorama im Skigebiet Vratna Tal  © &Vrátna - Free Time Zone
Vollbild
Panorama vom Skigebiet ins Vratna Tal
Panorama vom Skigebiet ins Vratna Tal  © &Vrátna - Free Time Zone
Vollbild
Gondeln im Skigebiet Vratna Tal
Gondeln im Skigebiet Vratna Tal  © &Vrátna - Free Time Zone
Vollbild
Panorama auf der Bergstation im Skigebiet Vratna Tal
Panorama auf der Bergstation im Skigebiet Vratna Tal  © Vrátna - Free Time Zone
Vollbild
Schneekanone im Skigebiet Vratna Tal
Schneekanone im Skigebiet Vratna Tal  © Vrátna - Free Time Zone
Vollbild
13 Lifte

Sessellifte

1

Gondelbahnen

1

Schlepplifte

11

15 km Pisten
13%
60%
27%

Pisten leicht2 km

Pisten mittel9 km

Pisten schwer4 km

Liftkapazität: 10598 Pers. / h

Beschneiung: 55%

Höhe:754 m - 1481 m

Voraussichtl. Saisonzeiten:09.12.2022 - 30.04.2023

Wetter- & Schneebericht

Bergwetter

-7°C / -5°C

- cm

Talwetter

-3°C / -1°C

- cm

Skipass

36,-€ / Tag

Skikurs

ab 77,50€ / Tag

Skiverleih
Intersport Rent Logo
  • Talfahrt
  • Snowpark

Anzeige

-
-

-

-
Anzeige

Vratna Tal liegt im Nationalpark Vratna Tal

Auf dem Gebiet der Kleinen Fatra befindet sich der gleichnamige Nationalpark. Äußerst anziehend ist das Gebiet im Winter, es herrschen hier ausgezeichnete Bedingungen für alle Wintersportarten. Der höchste Berg ist der Velky Kriva.

Hier bilden drei primäre Standorte, das Skigebiet Vratna Tal: Paseky, Poludnový Grún und Chleb. Die Pisten in den beiden kleineren angegliederten Arealen Prislop und Tizinka runden das Angebot ab.

Das abwechslungsreiche Skigebiet im Nationalpark Vratna Tal erfüllt auch die Vorstellungen der anspruchsvollsten Skiläufer, sie finden sehr gute Abfahrtspisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad vor, zu denen insgesamt 13 Liftanlagen führen.

Das zeichnet das Skigebiet Vratna Tal aus:

  • abwechslungsreiches Skiareal mit Pisten in allen Schwierigkeitsgraden
  • sehr gute Infrastruktur
  • dank Kinder-Arealen sehr gut für Familien geeignet
  • Snowpark
  • Nachtski
  • Snowtubing

Jedes Jahr werden hier bedeutende inländische und internationale Wettkämpfe im Abfahrtslauf ausgetragen. In den Gebieten Paseky und Grun sind schwere, mäßige und sehr leichte Pisten, die in der Lokalität Vratna-Chleb sind eher für erfahrene Skifahrer, Snowboarder und Freerider geeignet, Prislop und Tizinka für Anfänger und Familien.

Vratna-Chleb ist ein Skigebiet für anspruchsvolle Skifahrer

Der nach Norden orientierte schwere Hang ist zugänglich mit einer modernen 8er-Gondelbahn, die dicht unter dem Kamm der Kleinen Fatra in der Höhe von 1.500 m endet. Das Gebiet liegt auf einer Höhe von 750 bis 1.709 Metern. Den anspruchsvollen Skifahrern steht die Ostiepkova-Mulde mit einem Ankerlift zur Verfügung. Dank der günstigen Lage fährt man hier besondern gut im Frühling bis in den Mai hinein Ski.

Paseky bietet mittelschwere Abfahrten

Paseky ist ein sehr beliebter Hang mit mittelschweren Pisten. Zur Verfügung stehen eine 4er-Sesselbahn und 3 Lifte und die Pisten können künstlich beschneit werden. Auch das Skifahren bei Nacht ist möglich, dank der neuen Flutlichtanlage.

 Am Fuß des Berges finden Sie ein Restaurant, eine Skischule und Skiverleih. In Paseky findet zudem alljährlich der internationale Wettkampf der Männer und Frauen im Alpen-Skifahren und Snowboarding statt.

In Vratna-Poludnovy Grun gibt es eine gute Mischung an Pisten

Der Hang ist mit der Sesselbahn von Paseky zugänglich. Es ist nach Nord-Westen ausgerichtet und liegt direkt unter dem Hauptkamm der Kleinen Fatra. In der unmittelbaren Umgebung der Hütte auf dem Grun finden sich leichte, aber auch schwere Abfahrten, die längste Abfahrt überwindet einen Höhenunterschied von 1.250 m hinunter bis auf 930 m. Eine künstliche Beschneiung der Pisten ist nicht möglich, aber sie werden vom Pistenbully präpariert. Es gibt vier Skilifte mit einer Beförderungskapazität von insgesamt 2.300 Personen/Stunde.

Vratna-Prislop liegt sehr zentral

Der Hang mit mittelschwerem Schwierigkeitsgrad befindet sich nur 700 m vom Paseky-Zentrum entfernt auf 630 – 900 m. Der Prislop wird künstlich beschneit (4,25 ha) und eignet sich besonders für Familien. Von dem oberen Hangteil kann man die wundervolle Aussicht auf das ganze Vratna-Tal genießen, auch auf den Kamm der Kleinen Fatra.

Vratna-Tizinka eignet sich gut für Anfänger

Ein leichtes Gelände, das sich gut für Anfänger eignet. Die gesamte Fläche (4 ha) kann künstlich beschneit werden. Am Tizinka-Hang befindet sich ein Kinderareal. Dort gibt es eine Kinder-Skischule, einen Imbiss und als besondere Attraktion Snowtubing. Am Hang befinden sich auch ein Eislaufplatz und eine Rodelfläche.

Freerider und Boarder fühlen sich in Vratna Tal wohl

Das Teilgebiet Chleb ist auch für Snowboarder und Freerider geeignet. Die Pisten am Talende werden nicht präpariert und begeistern mit ihren hervorragenden Möglichkeiten zum Freeriden. Vor allem nach Neuschnee. Die Warnungen auf den Schildern sollte man aber unbedingt beachten!

Im Areal Paseky finden Boarder und Freerider gute Bedingungen im Snowboard-Park mit Flugschanzen, Hürden und Bordercross-Bahn, die auch einen eigenen Lift hat.

Nachtskilauf ist ein Angebot in Vratna Tal

Nachtskifahren ist im Vratna Tal, auf den Pisten im Teilgebiet Paseky, mittwochs, freitags und samstags von 17:00 - 20:00 Uhr möglich.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Besondere Pisten und Rodelbahnen

Chleb pod lanovkou

Schwarze Piste Länge: 2,0 km

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Angebote in Vratna Tal

Karte wird geladen...

Kontakt zum Skigebiet

Infocetrum Vratna

1306  Terchová
Slowakei
Tel.: +421 903 266231

Fatra Ski

Vratna Tal, Mala Fatra / Kleine Fatra,

FATRA SKI s.r.o.

Vratna Tal, Mala Fatra / Kleine Fatra,

Anzeige

-
-

-

-

RAW – Vrátna

Vratna Tal, Mala Fatra / Kleine Fatra,

WATER & SKI ACADEMY

Vratna Tal, Mala Fatra / Kleine Fatra,

...

Zilina/Sillein

Vratna Tal, Mala Fatra / Kleine Fatra,

Eine Stadt mit TraditionSillein (Zilina) ist eine Stadt im Nord-Westen der Slowakei mit etwa 85 000 Einwohnern, die auf eine lange Tradition zurückblicken kann.Bereits seit der letzten Eiszeit galt die Gegend als Lagerplatz und die Stadt war auch in der Bronzezeit und während der Römerzeit besiedelt. Im Mittelalter war Sillein mit etwa 1000 Einwohnern nur eine Kleinstadt, das Zentrum lag rings um die Kirche des Heiligen Königs Stephan, die aus dem 12. Jahrhundert stammt und auch heute noch zu bewundern ist.Tourismus und SportSillein bietet viele Möglichkeiten für Touristen. Vor allem die Fußgängerzone ist sehr beliebt, ist sie doch auch eine der längsten in der Slowakei, geprägt von Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Unsere Partner

... ... ... ... ...