Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Neuerungen im Skicircus Saalbach - Zell am See

Fertigstellung der Zubringergondel von Viehhofen zur Schmittenhöhe bis zur Wintersaison 2019/20

Im Jahr 2016 wurde die zweite Sektion des ZellamseeXpress' oberhalb von Viehhofen auf die Schmittenhöhe in Zell am See eingeweiht. Am 07.12.2019 wird die erste Sektion eröffnet. Somit entsteht eine komfortable und schnelle Liftfahrt von Viehhofen nach Zell am See.

Infografik der neuen ersten Sektion des ZellamseeXpress' mit den wichtigsten Fakten
Infografik ZellamseeXpress © Schmittenhöhebahn AG

Welchen Vorteil bringt die neue Verbindung?

Viehhofen ist bereits durch die leichte Abfahrt 66 vom Großen Asitz erschlossen. Der große Asitz ist sowohl von Vorderglemm und im weiteren Verlauf von Saalbach als auch von Leogang erreichbar. Mit der neuen ersten Sektion des ZellamseeXpress' wird eine direkte und schnelle Verbindung von Viehhofen und somit auch vom Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn bis nach Zell am See geschaffen. Zusätzlich wird die Ortschaft Viehhofen erheblich aufgewertet, da die Wintersportler dort bisher noch keine Liftanbindung nutzen konnten.

Blick auf die zukünftige Seilbahntrasse und den Rohbau der Talstation des ZellamseeXpress' I
Seilbahntrasse des ZellamseeXpress' I © Schmittenhöhebahn AG

Neue Gondel überzeugt mit modernster Technik und einigen Extras

Die 10er-Gondelbahn bietet mit 2.800 Personen/Stunde eine ausreichende Beförderungsleistung für die wichtige Verbindung nach Zell am See. Jede Gondel ist mit WLAN und Sitzheizung ausgestattet. Zusätzlich kann in einigen ausgewählten Jukeboxx-Gondeln Musik von Mobilfunkgeräten abgespielt werden. Die Fahrzeit von der Talstation auf 865 Meter bis zur Bergstation auf 1.920 Meter beträgt zwölf Minuten. Die 10er-Gondelbahn gehört zur D-Line der Seilbahnfirma Doppelmayr. Die D-Line überzeugt mit modernster Technik, geringem Energieverbrauch und einem angenehmen Fahrkomfort.

Vorderansicht einer Jukeboxxgondel
Jukeboxxgondel © Schmittenhöhebahn AG

Wie gelangen die Wintersportler von Viehhofen in den Skicircus?

In der nächsten Wintersaison 2019/20 gibt es keine Liftanbindung von Viehhofen in den Skicircus. Die Wintersportler können von Viehhofen mit dem ZellamseeXpress wieder nach Zell am See umkehren. Außerdem führt eine Skiroute über die Kaspernalm bis zur Bushaltestele Förstereck in Viehhofen. Diese Route wird im oberen Bereich mit einer ausreichenden Beschneiungsanlage ausgestattet. Für das nächste Jahr ist eine Aufwertung der Abfahrt zu einer offiziellen Piste mit entsprechenden Schneeerzeugern geplant. Von der Haltestelle Förstereck besteht weiterhin eine Busverbindung nach Vorderglemm. Der Bus wird im 10-Minuten Takt zwischen diesen Stationen pendeln. Von Vorderglemm führt die moderne 10er-Gondelbahn Schönleitenbahn direkt auf den Wildenkarkogel und ist somit idealer Startpunkt für den Skicircus. Eine Liftanbindung von Viehhofen in den Skicircus ist bereits in Planung und wird voraussichtlich in zwei bis drei Jahren realisiert.

Gemeinsames Skiticket für das Kitzsteinhorn bis nach Fieberbrunn

Ab der Wintersaison 2019/20 wird ein gemeinsamer Ticketverbund für die gesamte Region eingeführt. Teil dieses Verbundes unter dem Namen ALPIN CARD sind der Skicircus, die Urlaubsregion Zell am See und die Gletscherregion Kaprun-Kitzsteinhorn. Die ALPIN CARD ist im gesamten Jahr gültig und bietet so noch mehr Attraktionen für einen einheitlichen Preis.

Geschäftsführer der beteiligten Region der ALPIN CARD auf der ITB Berlin
Verantwortliche der Alpin Card bei der ITB © ProMedia

In der Wintersaison gehören zu der ALPIN CARD insgesamt 408 Pistenkilometer und 119 Aufstiegsanlagen. Für die gesamte Region stehen sowohl Tagesskipässe als auch Saisontickets zur Verfügung. Für den Sommer ist die Nutzung einer eigenen Hike-Saisonkarte möglich. Die Tickets "365 Classic" und "365 Action" ermöglichen ein Bergerlebnis für das ganze Jahr.

  • Günstigstes Hotel in Österreich
  • Stoffngut
    Ferienwohnung
    Stoffngut
    ab € 20,– pro Tag
    Salzburger Land – Österreich
    • Sauna vorhanden
    • Kein Restaurant vorhanden
    • Wellnessbereich
    • Kein Kein Hallenbad


Nach Oben