Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Neue Projekte im Skigebiet Alta Badia

Zwei neue Bahnen erhöhen den Komfort

Das Skigebiet Alta Badia in Südtirol investiert für den Winter 2019/2020 in seine Infrastruktur: In Badia und Colfosco werden jeweils eine alte Liftanlage durch eine moderne Gondelbahn bzw. einen Sessellift ausgetauscht.

Neue Gondelbahn "La Crusc 2"

Zur kommenden Saison wird der alte 2er-Sessellift "La Crusc" in Badia durch eine 10er-Kabinenbahn ersetzt. Der alte Lift hatte bereits 21 Jahre auf dem Buckel und wurde den Anforderungen nicht mehr gerecht. In den Gondeln der neuen Bahn finden bis zu zehn Personen Platz, sie können auch mit Rollstühlen oder Kinderwagen benutzt werden und im Sommer können bis zu drei Mountainbikes transportiert werden. Außerdem sind alle Gondeln mit Sitzheizung ausgestattet. Der größte Vorteil der neuen Bahn ist jedoch die deutlich verkürzte Fahrzeit: Zukünftig dauert die Fahrt nur noch gut drei Minuten und nicht mehr bis zu 14 Minuten.

Entwurf der Bergstation der neuen La Crusc-Bergbahn
Entwurf der Bergstation der neuen La Crusc-Bergbahn © Seggiove S. Croce AG

Neuer 6er-Sessellift in Colfosco

In Colfosco im Edelweißtal wird ein Schlepplift durch einen 6er-Sessellift erneuert. Die neue Anlage von Leitner ist kuppelbar, kann bis zu 2.200 Personen pro Stunde transportieren und führt bis zum Beginn der "Stella Alpina"-Piste, die im Zuge des Umbaus erweitert wird. Die Piste wird um 442 m verlängert und um 40 m verbreitert, so haben sowohl die Skifahrer auf der präparierten Piste, als auch die Nutzer der Funslope mehr Platz. Außerdem investiert das Skigebiet in die künstliche Beschneiung der Piste mit einem unterirdischen Wasserspeicher an der neuen Bergstation.

Nach Oben