Passo Stelvio / StilfserJoch

geöffnet

Pistenplan Stilfser Joch
Pistenplan Stilfser Joch  © Stilfser Joch
Vollbild
Ortlergruppe mit Stilser Joch
Ortlergruppe mit Stilfser Joch  © Fdbef via Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)
Vollbild
6 Lifte

Gondelbahnen

2

Schlepplifte

4

12 km Pisten
50%
42%
8%

Pisten leicht6 km

Pisten mittel5 km

Pisten schwer1 km

Liftkapazität: 8900 Pers. / h

Beschneiung: 0%

Höhe:2780 m - 3350 m

Voraussichtl. Saisonzeiten:28.05.2022 - 02.11.2022

Unterkünfte im Skigebiet
Hotel Eller

Sulden am Ortler, Südtirol, Italien

ab90€

Wetter- & Schneebericht

Bergwetter

4°C / 7°C

190 cm

Talwetter

10°C / 12°C

0 cm

Skipass

51.00€ / Tag

  • Talfahrt
  • Snowpark
  • Halfpipe
    Anzahl: 1

 Anzeige

Das Stilfser Joch liegt auf der Grenze von Bozen nach Bormio

Das Gletscherskigebiet Stilfser Joch, im Italienischen Passo Stelvio genannt, gehört zur Gemeinde Bormio und markiert die Grenze zu Bozen. Hinauf zur Passhöhe führt eine Serpentinenstraße, einhundert Kurven sind zu überwinden. Hier treffen sich im Sommer zeitglich Radfahrer und Skifahrer aus der ganzen Welt.

Passo Stelvio ist ein Sommerskigebiet

Am Stilfser Joch kann man nur während der Sommer- und Herbstmonate (von Mai bis November) Skifahren, da im Winter sämtliche Straßen unpassierbar sind und gefährliche Lawinenabgänge drohen. Das Stilfser Joch ist das einzige reine Sommerskigebiet der Alpen und nach Les Deux Alpes in Frankreich auch das höchstgelegene. Daher nutzen auch viele alpine und nordische Ski-Nationalmannschaften die Pisten und Loipen am Stilfser Joch, um sich während der Sommermonate auf die kommende Saison vorzubereiten. Aber auch allen Freizeitsportlern wird auf den weiten und gepflegten Skipisten viel geboten.

Das Skigebiet Stilfser Joch im Detail

  • Sechs Liftanlagen
  • Zwölf Kilometer Piste bis in eine Höhe von 3.500 Metern
  • Drei Langlaufloipen

Nach dem Skifahren am Stilfser Joch entspannen in den Thermen in Bormio

Nach einem anstrengenden Skitag darf ein Besuch in den einzigartigen Thermen in Bormio und in den Bagni Vecchi (Altrömische Bäder) nicht fehlen: Körper und Geist regenerieren und entspannen sich.

Stilfser Joch ist ab Mai für den Verkehr geöffnet

Das Stilfser Joch ist der höchste Gebirgspass in Italien, er verläuft zwischen Bormio und dem Vinschgau. Die Passstraße ist in der Regel ab Ende Mai und bis November geöffnet. Für die Fahrt auf der Straße wird keine Maut erhoben, jedoch wird eine Art "Eintrittsgebühr" verlangt. Diese beinhaltet nicht nur die Befahrung des Stilfser Jochs, sondern ist zugleich Eintrittskarte für Sehenswürdigkeiten wie dem Nationalparkhaus Naturatrafoi.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

Webcams Passo Stelvio / StilfserJoch

...
Stilfser Joch
...
Stilfser Joch

Angebote in Passo Stelvio / StilfserJoch

Karte wird geladen...

Kontakt zum Skigebiet

Uffici Bormio
Via Roma 123
Bormio
Italien
Tel.: +39 0342 903780

Bormio

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Bormio - Mit Blick auf eine lange GeschichteWo Leonardo da Vinci schon Urlaub machteBormio, mit seiner fast zweitausendjährigen Geschichte, ist auch seit mehr als einem Jahrhundert als Tourismuszentrum bekannt. In der Region Lombardei, im Herzen der italienischen Alpen gelegen, zählt die kleine Stadt auf einer Höhe von 1225 m ungefähr 4100 Einwohner. Am Fuße des Stilfserjochs und der Ortler-Cevedale-Gruppe befindet sich Bormio nur unweit der Schweizer Grenze. Die Alpenstadt ist umgeben von Bergen aus Kalkgestein, mit der 3075 m hohen Reit als Hauptgipfel.Die Altstadt von BormioDas Herz der Altstadt bildet die "Via Roma", mit ihren charakteristischen Geschäften und den vielen Fresken an den Hauswänden.Die Altstadt von Bormio ist nicht nur eine der wichtigsten der gesamten Region, sondern auch eine der besterhaltenen des gesamten Alpenraums. Schon bei einem kurzem Spaziergang durch die Marktgemeinde erkennt man den im Laufe der Jahrhunderte erreichten Wohlstand.In den Straßen und Gassen der Altstadt gibt es auch viele elegante, kunstvoll verzierte Portale zu bewundern, viele davon sind meisterhaft mit lokalem Gestein umrandet. Auf vielen Fassaden alter und ehrwürdiger Gebäude sind interessante Fresken zu erkennen.
...

Gomagoi

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Gomagoi als Zentrum der SkigebieteEin kleines Dorf im OrtlergebietGomagoi, ein kleines Dorf mit ca. 95 Einwohnern, liegt auf 1.275 m Seehöhe, südlich des Alpenhauptkammes und ist Ausgangspunkt zahlreicher Aktivitäten. Der Ort bietet selbstverständlich viele Möglichkeiten für ausgedehnte Winterwanderungen. Man kann das Wildgehege besichtigen, oder einfach nur die frische Bergluft genießen. Im Winter gelangen man schnell und einfach in die bekannten Skigebiete in Trafoi und Sulden,und aufs Stilfserjoch wo man auch im Sommer skifahren kann.WintersportDas Ortlergebiet mit den Dörfern Sulden, Trafoi, Stilfserjoch, Gomagoi und Stilfs erstreckt sich von 1.300 bis 3.400 m Meereshöhe.14 Dreitausender sind um "König Ortler" gruppiert, und mitten drin findet sich ein Wintersportgebiet der Superlative. Schnee bis weit in das Frühjahr hinein, modernste Infrastrukturen und Wintervergnügen vor einem unvergleichlichen Bergpanorama. Mit Auswahl für jedermann: Sulden ist Ski total, mit Après Ski und sprühender Lebensfreude, Trafoi ist familiär und überschaubar, ein echter Geheimtipp für Kenner, Gomagoi und das bezaubernde Haufendorf Stilfs sind die Refugien, in die sich Karussell-Müde abends mit Vorliebe zurückziehen und nicht zu vergessen das Stilfserjoch, wo man auch im Sommer skifahren kann.Die Festung von GomagoiDie Festung gilt gewissermaßen als das Wahrzeichen von Gomago und ist quasi unübersehbar, denn die Autofahrer müssen, von oder in Richtung Stilfserjoch-Trafoi fahrend , zwischen den beiden Festungsteilen hindurch. Die Festung in Gomagoi wurde 1860 errichtet, um als Straßensperre zu fungieren. Während des ersten Weltkrieges diente sie zur Sperre des Einfallraumes über das Stilfserjoch.Der SteinbruchZumpanell, ein verlassener Steinbruch, befindet sich oberhalb der Baumgrenze nahe am Ortler, unweit von Gomagoi auf 2.300m. Abgebaut wurde das Gestein Magnesit, das teils in Hochöfen aufbereitet und zu Zement und diversen Baumaterialien weiterverarbeitet wurde. 1968 wurde der zu diesem Zeitpunkt unrentable Abbau eingestellt.
...

Martell

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Zwischen der roten Erdbeerpracht liegt MartellMartelltal ? das Tal zwischen Erdbeeren und GletscherDas Martelltal, eingebettet im Stilfser Joch Nationalpark, ist eines der schönsten Seitentäler des Vinschgaus. Es erstreckt sich von 950 m Höhe bis zum Gletscher des Cevedale auf 3.769 m Höhe. Hier finden Sie genau das, was der Mensch braucht um sich zu regenerieren, um Kraft zu schöpfen für den Alltag: Ruhe, reine gesunde Bergluft und eine unberührte Natur mit einer einzigartigen Fauna und Flora. In diesem Wanderparadies erwartet Sie eine Vielzahl an Wanderwegen in der Talsohle, Panoramawanderwege im Hochgebirge mit einem berauschenden Ausblick in die Gletscherwelt der Ortlergruppe. Das Martelltal mit seinen Anbaugebieten auf 900 bis 1.800 m Höhe ist das höchstgelegene zusammenhängende Erdbeer-Anbaugebiet Europas und bietet aber auch für den Anbau verschiedener Beeren- und Gemüsesorten ideale klimatische Bedingungen.WintersportDas Skigebiet Tarscheralm ist ein familiäres, kinderfreundliches Skigebiet mit einem ausgewogenen und reichhaltigen Urlaubsangebot. 2 Doppelsesselifte, 2 Schlepplifte bringen Sie bis auf 2.250 m Höhe zu schneesicheren und gut gepflegten Pisten für den Anfänger und den Profi. Skiverleih, Ski- und Snowboardschule, Skikindergarten ? alles ist vor Ort. Ein Wintergebiet das lockt: Mit Wanderwegen, Langlaufloipen, Naturrodelbahn, überdachtem Kunsteisstadion, Hallenbad und Sauna, Sporthalle, alles ist vorhanden.Die Gletscherregion im Hintermartell ist ein ideales Skitourengebiet. In bester Gesellschaft zu den 3.000ern der Ortlergruppe werden Ihre Träume sicher wahr.SehenswürdigkeitenDie Gegend hat Geschichte. 5.000 Jahre alt sind die Gravuren auf dem Menhir, dem langen Stein, ein ‘paar Jährchen‘ später wurde auf Burg Obermontani eine Original-Handschrift des Nibelungenliedes gefunden. Aus dem frühen 16. Jahrhundert stammt der Flügelaltar von Jörg Lederer. Burgen, Kirchen und Fresken erzählen von großer Geschichte, um die sich auch Geschichten ranken: Von Römern und Rittern, von Malern aus der Lombardischen Schule und Künstlern aus Leidenschaft. Und manche gar vom "Ötzi", dem Mann aus dem Eis, dem ältesten Vinschger ... Lassen Sie sich alles erzählen ? bei Führungen. Oder bei Brauchtumsfesten, wo "Tirolerisch g‘tanzt, g‘sungen und g‘spielt" wird, beim Schlossfest oder Konzerten in den Renaissance-Arkaden von Schloss Goldrain. Hier hat schon so manche Geschichte begonnen..Familienurlaub, Sporturlaub, Erlebnisurlaub. Die Bezeichnungen sind verschieden, das Ziel ist aber immer dasselbe. Urlaub im Einklang mit der Natur!
...

Prad am Stilfserjoch

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Prad ist die Heimat von Bräuchen und PistenWillkommen in PradPrad ist ein zauberhafter Obervinschgauer Ferienort mit über 3.170 Einwohnern und seit dem Jahre 1984 Marktgemeinde.Inmitten des bekannten Stilfserjoch Nationalparks, als Tor der Ferienregion Ortlergebiet, liegt die Ortschaft in klimatisch idealer Lage (900 m Höhe) und eingerahmt von einer herrlichen Gebirgskulisse. Prad bietet seinen Gästen viele Möglichkeiten für ein unvergessliches Urlaubserlebnis.Große und kleine historische Zeichen und moderne touristische Anlagen machen Prad zu einem kleinen Paradies, in dem sich Natur, Kultur und Fortschritt treffen.WintersportIn maximal 30 Minuten sind Sie in den besten Skigebieten der Ferienregion Ortlergebiet und des Vinschgaus. Vom Dorf aus können Sie die Lifte vom Hotel aus oder mit dem Gratisskibus einfach und bequem erreichen. Den Wintersportlern stehen insgesamt 40 km Pisten zur Verfügung. Die Pisten an der Kanzel und am Langenstein sind größtenteils mit Kunstschnee präpariert und besonders für geübte Fahrer geeignet. Auf den Pisten der Seilbahn ist nur Naturschnee und alle Skifahrer vom Anfänger bis zum Tiefschneefreak finden dort ideale Bedingungen. Die Anfänger finden an der Talstation und am Sonnenhang zwei Übungslifte für ihre ersten Schritte im Schnee.In der Nähe der Madritschhütte ist eine Half Pipe und ein Funpark für alle Freestyler. Die Freerider finden genug tolle Hänge, die sie mit ihren Brettern bewältigen können. Ein besonderer Genuss ist die atemberaubende Tiefschneeabfahrt von der Schöntaufspitze (3.200 m Höhe) bis zur Talstation (1.900 m Höhe).Tradition und BrauchtumDas Zusslrennen ist sicher ein einzigartiger Brauch, der alljährlich am Unsinnigen Donnerstag in Prad stattfindet. Die Figur, der Zussl, wird ausschließlich von Burschen und Männern aus dem Dorf dargestellt. Sie sind von Kopf bis Fuß ganz in Weiß gekleidet und mit bunten Maschen und Krepppapierblumen geschmückt. Um die Mitte des Leibes tragen sie Kuhschellen mit denen die Zusseln stundenlang lärmen und so die bösen Geister und die Winterkälte vertreiben und das Korn aufwecken.
...

Schlanders

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Schlanders - Zentrale, idyllische LageSchlanders ? Laas im Nationalpark StilfserjochAuf halbem Weg zwischen Reschenpass und Meran befinden sich die beiden Gemeinden Schlanders, der Hauptort des Vinschgaus und Laas, das Dorf des berühmten weißen Marmors.Die Gemeinde Schlanders umfasst die idyllischen Ortschaften Kortsch, Göflan, Vetzan und den Nödersberg, welche im Umkreis von wenigen Kilometern sowohl in der Talsohle als auch auf hügeligem Gelände liegen. Schlanders ist aufgrund der zentralen Lage und des bemerkenswert milden, trockenen Klimas das gesamte Jahr über ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer und Bergsteiger.Winter auf der Sonnenseite der Alpen!Die Ortlerskiarena: ein Wintersportparadies mit 14 Skigebieten ? das bedeutet Skisafari pur auf insgesamt 300 Pistenkilometern, schneesicher von November bis Mai! Und das beste: für das ultimative Wintervergnügen genügt ein einziger Skipass! Lässt diese Vorstellung nicht ein jedes Skifahrer- und Snowboarder-Herz höher schlagen?Sie erreichen die Skigebiete in der näheren Umgebung bequem und kostenlos mit einem der Gratis-Skibusse von Schlanders aus. Sie gehören zu den "Nicht-Skifahrer" unter den Schneeliebhabern? Dann erwartet Sie ein atemberaubendes Angebot mit über 200 km Langlaufloipen, über 40 km Rodelbahnen, über 220 km gespurten Winterwanderwegen sowie Pferdeschlittenfahrten, Eislaufmöglichkeiten und vieles mehr!Kunst, Kultur, Geschichte und vieles mehr!Schlanders und Laas sind wahre Fundgruben an Sehenswürdigkeiten. Egal ob Sie sich für Kunst, Kultur, das Einkaufen oder den Marmor interessieren ? dort findet jeder etwas, das ihn ganz besonders fasziniert. Von der Fußgängerzone im Ortskern von Schlanders, über das einzigartige Marmordorf Laas bis zum höchsten Kirchturm Tirols haben die beiden Vinschger Ortschaften einiges zu bieten und warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!
...

Stilfs

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Stilfs - Mitten im Stilfser Joch NationalparkStilfs ? lassen Sie sich verzaubernWer von Prad Richtung Stilfser Joch unterwegs ist, der sieht das Dorf Stilfs, das wie an den Hang geklebt ist, schon von weitem.Das Dorf liegt auf 1.311m Höhe nahe der Ortler Gruppe.Charakteristisch für den Ort ist die Bauweise seiner Häuser, die meist eng nebeneinander oder übereinander gebaut sind. Stilfs duckt sich an den Berghang, nach oben verliert sich der Ort in den Himmel, die höchsten Bauernhöfe hocken auf fast 1.800 Metern. Hier haben sich Menschen von Anfang an in Sicherheit gebracht, fern vom Lauf der Zeit und von fremden Einflüssen. Das ist heute anders, die Gassen und Straßen sind eng geblieben, die Menschen freundlich und aufgeschlossen. Ein romanisches Haufendorf mit besonderem Reiz.Skifahren14 Dreitausender sind um "König Ortler" gruppiert, und mitten drin findet sich ein Wintersportgebiet der Superlative.Schnee bis weit in das Frühjahr hinein, modernste Infrastrukturen, Sonne, Firn, Wintervergnügen vor einem unvergleichlichen Bergpanorama: das Ortlergebiet steht einfach im Banne der Gletscher und Schnee.Schon seit immer zieht es die Wintersportbegeisterten hier her: das Skifahren auf dem Gletscher ist eine einzigartige Erfahrung.Nicht umsonst ist das Stilfserjoch seit jeher der bevorzugte Übungsplatz der Champions des Weißen Zirkus, um sich auf die großen Ereignisse des Weltcups vorzubereiten. Von hier stammt auch einer der besten Skifahrer aller Zeiten: Gustav Thöni, zweifacher Ski-Weltmeister und zweifacher Gold-Olympiasieger.Mit Erholung für jedermann: das bezaubernde Dorf Stilfs ist ein Refugium, in das sich Karussell-Müde abends mit Vorliebe zurückziehen, weil sie es lieber ein bißchen gemütlich haben.Sehenswürdigkeiten in StilfsDas heimelige Haufendorf ist am Sonnenhang gelegen und übt eine besondere Faszination auf die Besucher aus. Die aneinander gebauten Häuser, die dem Hang trotzen, vermitteln eine eigenartige, dörfliche, tiefe Geborgenheit. Und dass hier oben "selbst die Hennen Steigeisen tragen" sollten, stammt aus einheimischen Munde..Lohnend ist sicher auch ein andächtiges Verweilen in der schmucken Stilfser Pfarrkirche. Rotwild lasst sich aus nächster Nahe im Wildgehege in Stilfs/Fragges beobachten.
...

Stilfser Joch

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Das Stilfser Joch - Italiens höchster GebirgspassStilfser Joch ? Passo dello StelvioDas Stilfser Joch ist ein Sommerskigebiet und auch nur im Sommer bewohnt, das Dorf besteht gänzlich aus Hotelanlagen. Es gibt 10 verschiedene Hotelunternehmen mit insgesamt 12 Häusern. Ein Teil der Hotels befindet sich direkt auf der Passhöhe auf 2.760 m Höhe, vier weitere in prädestinierter Lage direkt am Gletscher auf über 3.000 m Höhe.Die Stilfserjocher Passstraße zählt mit 2.757 Höhenmetern als höchster Straßenpass Italiens und ist mit seinen 48 Kehren eine Herausforderung für Motorsport-, Rad- und Mountainbikefans geworden.Leider kann man nur während der Sommer- und Herbstmonate von Mai bis November auf dem Gletscher skifahren, da im Winter sämtliche Straßen unpassierbar sind und gefährliche Lawinenabgänge drohen. Das Stilfser Joch ist das einzige reine Sommerskigebiet der Alpen und nach Les Deux Alpes in Frankreich auch das Höchste.Skilaufen auf dem Stilfser JochDas Gletscherskigebiet Stilfser Joch, oder auf italienisch Passo Stelvio genannt, ist für die alpinen und nordischen Nationalmannschaften bereits seit Jahren zum Begriff geworden.Den Sommerschneesportlern wird auf den weiten und gepflegten Skipisten alles geboten, was es braucht, um den Skispaß perfekt zu machen.Zahlreiche Skischulen stehen zur Verfügungen: jede mit einer guten Anzahl von ausgezeichneten Skilehrern und Ausbildern, die gerne bereit stehen, Anfängern, Fortgeschrittenen und Experten die neueste Skitechnik beizubringen.Snowboarder sind begeistert von der neuen Halfpipe, auch Carving und Telemark wird hier betrieben. Möglichkeiten zum Langlauf gibt es auch. Der Stolz des Ortes ist die gewagte und futuristische Seilbahn, die vom Stilfser Joch zum Trincerone hinaufführt.Sehenswürdigkeiten und AusflügeAusflüge sind im Stilfser Nationalpark und im naheliegenden Schweizer Park über entsprechend gekennzeichnete Wege möglich, organisierte Touren mit dem Bus bieten Abwechslung. Nach einem anstrengenden Skitag darf ein Besuch in den einzigartigen Thermen in Bormio und in den Bagni Vecchi (Altrömische Bäder) keinesfalls fehlen: Körper und Geist regenerieren sich. Auch das Museum auf dem Stilfser Joch ist einen Besuch wert: es stellt das gesamte Material hinsichtlich der Geschichte des Straßenbaus und verschiedene Fundstücke des Ersten Weltkrieges aus.Nationalpark Stilfser JochDer Nationalpark Stilfser Joch wurde im Jahre 1935 gegründet, umfasst nun eine Fläche von ungefähr 130.000 Hektar und zählt damit zu den größten Schutzgebieten Europas. Der zentralalpine Nationalpark erstreckt sich über das gesamte Ortler - Cevedale Bergmassiv und seine Nebentäler und grenzt im Süden an den Regionalpark Adamello (Lombardei) und im Norden an den Nationalpark Engadin (Schweiz).Zu den prägensten Elementen des Nationalparks Stilfser Joch zählen die unzähligen Gipfel von fast 4.000 m Höhe (Ortler 3.905 m Höhe), das riesige vergletscherte Gebirgsmassiv, Steilhänge und Gletscherseen, Hangterrassen und Almen, und in den niedrig gelegeneren Regionen artengeschützte Wälder und landwirtschaftlich genutzte Flächen. 
...

Sulden am Ortler

Passo Stelvio / StilfserJoch, Lombardei,

Sulden als Startpunkt der WintersaisonFrische Bergluft mit GletscherblickAm Fuße des Ortles auf einer Höhe von 1.900 m liegt das kleine Bergdorf Sulden, das sich in den letzten Jahren einen Namen als Winterskiort gemacht hat.Dank der Höhenlage ist Sulden einer der ersten Orte der Alpen, der in die Wintersaison starten kann. Perfekte Pisten in der Welt der Dreitausender, wo Ortler und Königsspitze zum Greifen nahe sind.GastfreundschaftIn Sulden, inmitten des Nationalparks Stilfserjoch, ist besonders die Natur, das besondere Flair der Kulturlandschaft, vor allem aber die menschliche Wärme der Gastgeber spürbar.Rund 2500 Gästebetten, vorwiegend Familienbetriebe, bieten Unterkunft für jeden Geschmack und verwöhnen ihre Gäste mit typischen Südtiroler Spezialitäten.Ski und SnowboardDen Wintersportlern stehen insgesamt 40 km Pisten zur Verfügung. Vom Dorf aus können sie die Lifte vom Hotel aus oder mit dem Gratisskibus einfach und bequem erreichen. Die Pisten an der Kanzel und am Langenstein sind größtenteils mit Kunstschnee präpariert und besonders für geübte Fahrer geeignet. Auf den Pisten der Seilbahn ist nur Naturschnee und alle Skifahrer vom Anfänger bis zum Tiefschneefreak finden dort ideale Bedingungen. Die Anfänger finden an der Talstation und am Sonnenhang zwei Übungslifte für ihre ersten Schritte im Schnee.In der Nähe der Madritschhütte ist eine Half Pipe, ein permanenter Boardercross und ein neuer Funpark für alle Freestyler. Die Freerider finden genug tolle Hänge, die sie mit ihren Brettern bewältigen können. Ein besonderer Genuss ist die atemberaubende Tiefschneeabfahrt von der Schöntaufspitze (3.200 m) bis zur Talstation (1.900m).WinterwanderungenSchneeschuhwandern ist der neue Erlebnisreiz in einer traumhaften Berglandschaft Südtirols. Sulden liegt 1.900 m ü.d.M. im Vinschgau und ist umgeben von mächtigen und beeindruckenden Dreitausendern. Ortler, Königsspitze, Cevedale, Zebru, Thurwieser bilden einen herrschaftlichen Gebirgszug in den Ostalpen. Die Vielfalt der Möglichkeiten in einer schneesicheren Naturlandschaft mit garantierten Erlebnisqualitäten schenkt den Wandereren einen Wintertraum nach Lust und Laune.Alpine Curiosa Museum und MMM (Messner Mountain Musuem)Im sogenannten Flohhäuschen, einer ehemaligen Bergsteigerunterkunft, hat der Extrembergsteiger Reinhold Messner ein Museum mit Kuriositäten der Alpinistik eingerichtet. Anhand von dreizehn legendären Bergsteigergeschichten, vom Yogi Milarepa bis hin zu Reinhold Messner selbst, wird eine andere Geschichte der Alpinistik erzählt. Im MMM Ortles erzählt Reinhold Messner von den Schrecken des Eises und der Finsternis, von Schneemenschen und Schneelöwen, vom White Out und dem dritten Pol. Mit Statements, historischen Erinnerungsstücken und Bildender Kunst, dargestellt auf einer unterirdischen Fläche von 300 Quadratmetern,berichtet der Extrembergsteiger von Gletschern, vom Eis, vom Südpol, vom Nordpol, von Schneemenschen und vor allem von den großen Eisgebirgen, wobei der Ortler symbolisch im Zentrum der Ausstellung steht.Weiße Gipfel, traumhafte Bergkulisse & Pulverschnee ? das ist "König Ortlers" Winterreich!

Unsere Partner

... ... ... ... ...