Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Ort: Warmensteinach, Fichtelgebirge

liegt auf 628 m

  • Betten: 2530
  • Einwohner: 2252
  • Restaurant: 18

Natur erleben in Warmensteinach

Warmensteinach im Winter
Warmensteinach / © S.W.N, Wikimedia Commons (CC-BY-SA3.0/de)

Der beliebte Luftkurort im Norden von Bayern gehört zum Nationalpark Fichtelgebirge. Bayreuth befindet sich 15 Kilometer entfernt. In den Ortsteilen Oberwarmensteinach und Fleckl leben rund 2.200 Einwohner. Am Zusammenfluss von Warmen Steinach und Moosbach erreicht der Hausberg Ochsenkopf eine Höhe von 1.024 Metern.

Wintersportmöglichkeiten

Die Skischaukel Hempelsberg und Geiersberg erstreckt sich zwischen 650 und 770 Höhenmetern. Zu den 3 Pisten führt jeweils ein Lift. In der Saison von Mitte Dezember bis Mitte März erwarten perfekt präparierte Abfahrten am Hempelsberg geübte Skifahrer und Snowboarder. Anfänger und Familien nutzen die sanften Hänge am Geiersberg.

Den Pistenspaß bereichern Funpark und Flutlichtanlagen. Erste Schwünge lassen sich in den örtlichen Skischulen erlernen. Mit den benachbarten Wintersportregionen Bischofsgrün, Mehlmeisel und Fichtelberg eröffnet sich Urlaubern noch mehr Skivergnügen.

Aktivitäten abseits der Pisten

Rund um den Erlebnisberg Ochsenkopf führen 80 Kilometer Langlaufloipe und 30 Kilometer Winterwanderwege. Kaum eine andere Region bietet Rodlern so viele Möglichkeiten. In Fleckl befinden sich beispielsweise der Rodelhang Schmidtleiten oder die Naturrodelbahn Grassemann. Der Alpine Coaster fährt an der Talstation in Bischofsgrün. Warmensteinach verfügt über eine Sprungschanze.

Auf reizvollen Trails entdecken Aktivurlauber die herrliche Winterlandschaft bei einer geführten Fatbike-Tour. Für Alaska-Atmosphäre sorgen Hundeschlittenrennen im Wagenthal. Entspannung bieten die Therme Bad Steben, Bayreuth und Obernsees.

Zu einer Besichtigung laden das Automobilmuseum Fichtelberg, die Bayreuther Katakomben oder die Maisel's Bier-Erlebniswelt ein. Kinder erfreuen sich an einem Besuch im Schaubergwerk Gleissinger Fels. Kunstliebhabern sei das Glasmuseum Warmensteinach und das Freilandmuseum Grassemann, sowie die Barockkirche St. Laurentius in Oberwarmensteinach empfohlen.

Anreise

Im Landkreis Bayreuth ist die Skischaukel Hempelsberg und Geiersberg auf verschiedenen Strecken erreichbar. Die Abfahrten von der A9, A72 oder A93 führen auf die Bundesstraße 303. Bahnhöfe gibt es in Bayreuth, Marktredwitz und Weidenberg. Zum Skiort Warmensteinach sind der Frankenbus und die Fichtelberglinie unterwegs. Samstagabend fährt ein Freizeitbus, den vor allem junge Urlauber nutzen.

Karte Warmensteinach im Fichtelgebirge

In einem Umkreis von 15 km werden Ihnen hier Unterkünfte des Ortes angezeigt.

Infrastruktur

  • Banken 3
  • Apotheken 1
  • Ärzte 1
  • Geldautomaten 3
  • Supermärkte 3
  • Restaurants 18
  • Tankstellen 1
  • Kegelbahnen 3
  • öffentl. Bäder 5
  • Tennishallen 1

Nach Oben