Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Garmisch-Partenkirchen bewirbt sich um die Alpine Ski-WM 2025

Die Entscheidung fällt im Mai 2020

Garmisch-Partenkirchen bewirbt sich gemeinsam mit Saalbach in Österreich und Crans-Montana in der Schweiz um die Austragung der Alpinen Ski-WM 2025.

Drei Orte haben Bewerbungen eingereicht

Nachdem am 1. Mai 2019 die Bewerbungsfrist endete, hat der Skiweltverband FIS bekannt gegegeben, dass es für die Austragung der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2025 drei Bewerber gibt: Neben der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern bewerben sich das österreichische Saalbach und Crans-Montana im Wallis (Schweiz). Für Saalbach ist es der zweite Anlauf hintereinander: Der österreichische Wintersportort wollte bereits die WM 2023 austragen, die FIS entschied sich aber für den Mitbewerber Courchevel.

Saalbach-Delegation mit ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel
Saalbach-Delegation mit ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel © GEPA Pictures

Alle drei Kandidaten haben bereits Erfahrung im Austragen einer WM: Garmisch-Partenkirchen war bereits zwei Mal Gastgeber (1978 und 2011), Crans-Montana war 1987 Austragungsort der Ski-WM und Saalbach 1991.

Vorteile für Garmisch-Partenkirchen?

Für eine Bewerbung von Garmisch-Partenkirchen spräche die geringen Investitionskosten: Die Abfahrten Kandahar, Gudiberg und Horn erfüllen bereits jetzt die Anforderungen der FIS und auch bei der Infrastruktur kann der bayerische Ort von den Investitionen und Erfahrungen der Ski-WM 2011 profitieren.

Die Entscheidung über die Vergabe der Ski-WM 2025 wird im Mai 2020 beim FIS-Kongress in Thailand fallen.

Winterpanorama um Garmisch-Partenkirchen
Schneebedeckte Berge um Garmisch-Partenkirchen © Markt Garmisch Partenkirchen

Nur eine Bewerbung für die Nordische Ski-WM

Auch die Bewerbungsphase für die Austragung weiterer Weltmeisterschaften endete am 1. Mai. Anders als bei der Ski-WM gibt es aber jeweils nur einen Bewerber. Für die Nordische Ski-WM bewirbt sich das norwegische Trondheim, Krasnojarsk in Russland will die Freestyle- und Snowboard-WM 2025 austragen und die Skiflug-Weltmeisterschaften 2024 werden voraussichtlich in Harrachov in Tschechien stattfinden.

  • Günstigstes Hotel in Deutschland
  • Oberstdorf Hostel
    Hotel
    Oberstdorf Hostel
    ab € 20,– pro Tag
    Alpen / Allgäu – Deutschland
    • Keine Sauna vorhanden
    • Kein Restaurant vorhanden
    • Kein Wellnessbereich
    • Kein Kein Hallenbad

Nach Oben