Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Das große Gondel-ABC

Das Gondel-ABC: Alle wichtigen Infos zu Seilbahnen auf einen Blick

Von A wie Antrieb über N wie Nachhaltigkeit bis hin zu Z wie Zweiseilumlaufbahn erklären wir viele wichtige Fachausdrücke rund um das Thema Seilbahnen in unserem Gondel-ABC.

Außerdem stellen wir ganz besondere Seilbahnen vor und geben einen umfassenden Überblick über alles, was man sonst über Seilbahnen wissen muss.

A wie Antrieb

Ohne (zumeist) elektrischen Antrieb kann eine Seilbahn nicht fahren. So ist der Direct Drive von LEITNER ropeways z.B. der weltweit einzig Antrieb ohne Getriebe.

B wie Bergstation

Die Endstation einer Seilbahn.

C wie Cabrio-Bahn

Cabrio-Seilbahn auf das Stanserhorn
Cabrio-Seilbahn auf das Stanserhorn © Stanserhorn-Bahn

Am Schweizer Stanserhorn kann man sich seit 2012 in der Cabrio-Bahn auf dem offenen Oberdeck den Fahrtwind um die Nase wehen lassen.

D wie Drahtseil

Wichtigster Bestandteil einer Seilbahn, das 1834 erfunden wurde und mittels Seilspleiß zusammengefügt wird.

E wie Eisgratbahn

Eisgratbahn am Stubaier Gletscher
Eisgratbahn am Stubaier Gletscher © LEITNER ropeways

Die Eisgratbahn im Stubaital wurde zur Wintersaison 2016/17 in Betrieb genommen und ist eine 3S-Bahn (Dreiseilumlaufbahn), die von einem Endlos-Zugseil und zwei Tragseilen gezogen wird.

F wie Flyingbelt

Ein Förderband, über das man Material und schweres Gerät über Täler oder Flüsse transportieren kann.

G wie Geschwindigkeit

Unterschiedliche Seilbahntypen erreichen verschiedene Maximalgeschwindigkeiten: Ein Sessellift erreicht ca. 18 km/h, eine Gondelbahn 25 km/h, eine Pendelbahn ca. 45 km/h und eine Standseilbahn sogar rund 50 km/h.

H wie Höhe

Gondel der neu geplanten Seilbahn aufs Klein Matterhorn
© Zermatt Bergbahnen

Am Klein-Matterhorn wird derzeit die höchste 3S-Bahn der Welt gebaut. Die Bergstation befindet sich auf 3.821 m.

Die höchste Bergstation der Welt befindet sich in China: Die Dagu-Glacier-Gondola fährt von 3.617 m auf 4.843 m hinauf. Die Passagiere bekommen zur Sicherheit Sauerstoffflaschen.

I wie Investitionen

Jedes Jahr investieren die Seilbahnhersteller Millionenbeträge in neue Technik und selbstverständlich auch in den Umweltschutz.

J wie Jubiläum

Im Jahr 2018 feiert der Seilbahn-Hersteller LEITNER ropeways sein 130-jähriges Bestehen. Die Firma Leitner AG wurde im Jahr 1888 von Gabriel Leitner gegründet.

K wie Kabine

Seilbahn Vanoise Express in Savoyen
Seilbahn Vanoise Express in Savoyen © Andreas Eichler, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Der Vanoise Express hat die größten Seilbahn-Kabinen Europas und kann 200 Personen auf einmal transportieren, die Ha Long Queen-Seilbahn in Vietnam hat in ihren zweistöckigen Kabinen sogar Platz für 230 Personen.

L wie Luftseilbahn

Allgemeiner Begriff für eine Seilbahn, deren Gondeln, Sessel o.ä. in der Luft hängend an Drahtseilen bewegt werden.

M wie Materialseilbahn

Ausschließlich zum Transport von Gütern zugelassen. Die längste betriebene Materialseilbahn fährt im Iran auf einer Strecke von 18,8 km zu einer Blei- und Zinkmine.

N wie Nachhaltigkeit

Wichtige Komponenten der Nachhaltigkeit sind u.a. die Verwendung von recycelbaren Komponenten, Reduktion des ökologischen Fußabdrucks und die Reduzierung des Lärmpegels der Seilbahnen.

O wie ÖPNV

In Städten sind Seilbahnen mittlerweile ein alltäglicher Teil des öffentlichen Nahverkehr geworden, so z.B. in Mexico City oder in der Türkei in Ankara oder Bursa.

P wie Predigtstuhlbahn

Kabine der Predigtstuhlbahn in Bad Reichenhall
Predigtstuhlbahn © HUvB, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Sie ist die älteste im Original erhaltene Seilbahn der Welt. Seit dem Jahr 1928 fährt sie auf den Bad Reichenhaller Predigtstuhl und steht heute unter Denkmalschutz.

Q wie Qualität

Zahlreiche Prüfverfahren beim Bau und Planung sorgen dafür, dass die Seilbahnen den höchsten Qualitätsstandards entsprechen.

R wie Reichweite

Seilbahnen können sehr lange Strecken überwinden. So ist die zum Personentransport umgebaute Luftseilbahn Norsjö in Schweden mit einer Reichweite von 13,6 km die längste Gondelbahn der Welt, während die Jericho-Seilbahn die längste Seilbahn ist, die unter Meeresniveau fährt. Ihre Talstation liegt auf -230 Meter.

S wie Standseilbahn

Blick von oben auf die Standseilbahn im italienischen Bergamo
Standseilbahn in Bergamo © MarkusMark, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Eine Standseilbahn fährt auf Schienen oder anderen festen Führungen und wird durch ein oder mehrere Seile fortbewegt.

T wie Talstation

Der untere Haltepunkt einer Seilbahn, meist gibt es mehrere Talstationen in einem Ski- oder Wandergebiet.

U wie Umlaufseilbahn

Hierbei ist zwischen den Stationen ein endlos gespleißtes, ständig umlaufendes Zugseil gespannt, an das die Kabinen oder Sessel entweder fix geklemmt oder angekuppelt werden und so auf der einen Seite hin und auf der anderen Seite zurückfahren.

V wie Versorgung

Seilbahnen übernehmen in Bergregionen eine wichtige Versorgungsfunktion für Hütten und Almen, da sie unwegsames oder schwer passierbares Gelände einfach überwinden kann.

W wie Wintersport

Seit des Skibooms im Jahr 1930 befördern Seilbahnen verstärkt Menschen zu den Pisten und verstärken so den Winter(sport)tourismus.

XYZ wie Zweiseilumlaufbahn

Bei einer Zweiseilumlaufbahn oder auch 2S-Bahn gibt es zwei wichtige Seile: Die Gondeln hängen an einem Drahtseil und werden von einem Zugseil bewegt.

Nach Oben