Klausberg Ice Games 2021

18.12.2020
|

Kunst auf 2.500 Höhenmetern

Am 11. Januar 2021 ist es wieder so weit: Die 12. "Klausberg Ice Games" beginnen. Bis zum 14. Januar werden jeweils von 9 bis 16 Uhr auf einer Höhe von 2.500 Metern in der Skiarena Klausberg Skulpturen aus Eis entstehen.

Eisskulptur am Klausberg zum Thema "Welt der Tiere"
Eisskulptur am Klausberg zum Thema "Welt der Tiere" © Klausberg

Die Skulpturen werden aus riesigen Eisblöcken gebaut

Der Eisskulpturenwettbewerb fordert die Kreativität der Teilnehmer: Jeweils aus einem 3x3 Meter großen Eisblock formen versierte Künstler Skulpturen und Figuren.


An der Bergstation K2 auf 2.500 Metern werden die Eisfiguren gebaut. Das Publikum und eine Fachjury wird dann die sechs besten Skulpturen auszeichnen. Die Gewinner bekommen nicht nur ein Preisgeld, sondern dürfen fortan auch den begehrten Titel "Eiskönig" tragen.


Wer die Klausberg Ice Games verpasst, hat dennoch die Chance, die gebauten Skulpturen anzuschauen: Denn die Eisfiguren bleiben am Klausberg so lange stehen, bis die Frühjahrssonne die Kunstwerke zum Schmelzen bringt.

Ice Games 2017 © Tauferer Ahrntal / Valli di Tures e Aurina
Nach Oben