Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Das Wander-, Skitouren- und Bergerlebnis Sattelbergalm

Unterwegs im Wipptal

Egal ob mit Schneeschuhen, Tourenski oder einfach zu Fuß, der Sattelberg eignet sich bestens für eine spritzige Tour. Eine eindrucksvolle, einzigartige Bergkulisse offenbart sich hier mit Blick auf die Tuxer- und Stubaieralpen.

Blick auf die Sattelbergalm
Blick auf die Sattelbergalm © Schneemenschen GmbH

Auf 1.637 Metern Höhe in unmittelbarer Nähe zur italienischen Staatsgrenze liegt die Sattelbergalm am Tiroler Höhenweg. Im Sommer ein Paradies für Bergwanderer und Mountainbiker, im Winter der absolute Renner für Skitouren-Fans.

Wie kommt man da rauf?

Den kürzesten Aufstieg startet man von Vinaders aus in der Gemeinde Gries am Brenner in Tirol.

Insgesamt gibt es fünf gepflegte Tourenrouten in allen Schwierigkeitsgraden, um auf den Gipfel des schneesicheren Sattelbergs zu gelangen. Für die Abfahrt zur Hütte der Sattelbergalm steht einem entweder ein präparierter Pistenstreifen oder unberührter, glitzernder Tiefschnee zur Verfügung. In der Hütte angekommen bemerkt man gleich die gemütliche und urige Atmosphäre und wird von den Mitarbeitern und Hüttenwirt Luis Nagele persönlich freundlich empfangen.

Liebe zum Detail

Seit Jahrzehnten ist die Sattelbergalm im Besitz der Familie Nagele, die für die ausgezeichnete Hausmannskost verantwortlich ist. Auf der Alm bauen sie auch ihr eigenes Obst und Gemüse an, das in Bio-Qualität in der Küche verwendet wird und für das gewisse Etwas sorgt.

Essen auf der Sattalbergalm
Essen auf der Sattalbergalm © Schneemenschen GmbH

Neben den Spezialitäten à la carte hat der Gast hier an einer offenen Grillstelle auch die Möglichkeit einen romantischen Abend zu verbringen. Dazu organisiert die Familie Nagele auf Wunsch ein deftiges Spanferkelessen.

Platz genug für alle

Falls der Bauch dann für die Abfahrt ins Tal zu voll sein sollte – kein Problem. Auf der Alm sind verschiedene Zimmer und Matratzenlager eingerichtet. Die etwa 160 Jahre alte Berghütte hat man laufend erweitert und auch modernisiert. Im Sommer 1998 wurden über 40 Übernachtungsmöglichkeiten in vier verschiedenen Schlafräumen mit je sechs Betten geschaffen. Dazu gibt’s auch jeweils eine Etagendusche und Damen- und Herren-Toiletten.

Im Erdgeschoss befinden sich drei rustikale Gaststuben und natürlich auch eine gemütliche Bar zum Abend ausklingen lassen – mit eigenen Regeln: Punsch aus dem Kessel am Lagerfeuer – sehr romantisch.

Immer wieder werden hier auch Firmenfeiern, Rodelpartien und natürlich Tourengeher-Gruppen individuell betreut. Auch Mountainbiker legen hier bei ihrer Alpenüberquerung des Öfteren einen Zwischenstopp ein, denn direkt vor der Haustür starten die schönsten Bike-Routen.

Heißer Bottich auf der Alm
Heißer Bottich auf der Alm © Schneemenschen GmbH

Einfach mal entspannen und die Seele baumeln lassen...

Das funktioniert hier gleich auf gleich drei Arten: zwei große Sonnenterrassen sorgen hier für die richtige Dosis Vitamin D. Einfach zurücklegen, Augen zu und die Sonne genießen. Auch die Wellness-Fans kommen hier auf der Sattelbergalm voll auf ihre Kosten. Ein Runde Schwitzen gefällig? In der finnischen Sauna können Sie so richtig abschalten und entschlacken.

Und das absolute Highlight? Der Hotpot!

Badespaß in der frischen Luft auf 1.637 Metern Höhe. Das hat was! Der heiße Bottich ist hier oben sehr beliebt. Egal ob als Paar oder wilde Junggesellenrunde - der Badespaß im Badefass ist garantiert.

Fazit: Es ist einfach traumhaft hier – wir empfehlen die Sattelbergalm wärmstens weiter, egal ob im Winter oder Sommer, hier wird für Groß und Klein jede Menge geboten.

Das Schneehoehen.de x-challenge Team hat sein Abenteuer im Wipptal in einem tollen Video festgehalten.


Abenteuer im Wipptal - © Schneemenschen GmbH
Tunnelwelten Brennerbasistunnel

Untertage in den Tunnelwelten

Infocenter zum Brenner Basistunnel

Skifahren im Wipptal

Ski- und Freizeit-Arena Bergeralm

Zum Skigebiet mit 27 km Piste

Skifahren auf der Bergeralm

Urlaub im Wipptal

Mehr zur Region mit seinen Seitentälern

Nach Oben