38. World Snow Festival Grindelwald

Das 38. Schneeskulpturenfestival hat das Motto "Gastfreundschaft"

Das 38. World Snow Festival hat das Thema "Gastfreundschaft" und findet vom 20. bis 25. Januar 2020 in Grindelwald statt. Zehn internationale Künstlerteams aus neun Nationen erschaffen aus Schneeblöcken faszinierende Skulpturen.

Eine der Schneeskulpturen des World Snow Festivals 2016
Eine der Schneeskulpturen des World Snow Festivals 2016 © Grindelwald Tourismus

Internationale Künstler arbeiten an riesigen Schneeblöcken

Zehn Teams aus neun Nationen treten zum 38. World Snow Festival an. Fünf Tage lang haben sie Zeit, um die Skulpturen aus den 3 m hohen Schneeblöcken zu erschaffen. Zwei der Teams arbeiten im Skigebiet Männlichen, die übrigen Künstler bauen ihre Figuren in Grindelwald am Bärplatz und am Eiger-Nordwandplatz.

Eine Jury und das Publikum küren die Sieger

Am 25. Januar wird die Gewinner des World Snow Festivals bekanntgeben. Parallel zur Beurteilung durch die Jury kann auch das Publikum seinen Favoriten wählen und dabei einen Zuschauerpreis gewinnen. Die Schneeskulpturen werden nach Aktualität, Originalität, und Skill beurteilt. Seinen Abschluss findet das Festival mit einer Glühweinparty und einer farbenfrohen Darstellung der Skulpturen auf dem Bärplatz.

Beleuchtete Schneeskulpturen auf dem Bärplatz
Beleuchtete Schneeskulpturen auf dem Bärplatz © David Birri / Grindelwald Tourismus

Programm des World Snow Festivals 2020

Montag, 20. Januar bis Freitag, 24. Januar 2020

  • 08:00-17:00 Uhr: Tägliches Arbeiten an den Skulpturen auf dem Bärplatz und dem Eiger-Nordwandplatz vor dem Sportzentrum Grindelwald
  • 09:00-16:00 Uhr: Tägliches Arbeiten an den Skulpturen auf Männlichen

Freitag, 25. Januar 2020

  • 18:00 Uhr: Schlusszeremonie mit Bekanntgabe des Rankings und Preisverteilung
  • danach: Glühweinparty und farbenfrohe Darstellung der Skulpturen

Samstag, 26. Januar 2020

  • 18:00 Uhr: Farbenfrohe Darstellung der fertigen Eisskulpturen
Highlights World Snow Festival © Grindelwald

Überdimensionale Heidi brachte Tradition

Das Schneefestival hat sich zu einer der faszinierendsten und beliebtesten Winterveranstaltungen im Ferienort Grindelwald entwickelt und ist heute aus dem Programm nicht mehr wegzudenken. Jeweils im Januar findet das Event während einer Woche auf der Natureisbahn im Dorfzentrum statt. Im Jahr 1983 begann alles, mit einer von japanischen Künstlern aus Schnee gehauenen, überdimensionalen "Heidi-Skulptur". Schnell hat sich das World Snow Festival zu einer viel beachteten Tradition entwickelt.

Nach Oben