Sie sind hier:

Warum brannte das Bergrestaurant am Glacier 3000 ab?

Am Montag, 19. September 2022, gegen 04.30 Uhr, wurde ein Brand im Restaurant Botta an der Bergstation des Skigebietes Glacier 3000 bei der Ortschaft Les Diablerets gemeldet. Die Staatsanwaltschaft sucht nach Zeugen ...

Brand gelöscht, Skisaison soll wie geplant starten

Wie die Zeitung nau.ch berichtet, konnte der Brand in dem Gebäude, dass die Bergstation der Gondel ebenso beherbergt wie das Botta Restaurant, im Laufe des Montags gelöscht werden. Die zwei oberen Stockwerke mit dem Restaurant Botta und dem Selbstbedienungsbereich wurden allerdings stark beschädigt.


Zur Zeit des Unglücks befanden sich laut Staatsanwaltschaft keine Betriebsangehörigen auf dem Gelände und es gab keine Verletzten. Der Brand sei gelöscht, sagte der CEO von Glacier 3000, Bernhard Tschannen, am Dienstag zur Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die ersten Kontrollen des Gebäudes hätten zudem ergeben, dass die tragenden Strukturen keine elementaren Schäden erlitten hätten. Es bestehe weiterhin der Plan, am Eröffnungstermin der Wintersaison (5. November 2022) festzuhalten. Allerdings ohne oder nur mit einem provisorischen Restaurant an der Bergstation.


Die Staatsanwaltschaft sucht unterdessen nach Zeugen. Für die Zwecke der Ermittlungen bittet die Kantonspolizei alle Personen, die Zeugen dieses Brandes waren oder über Hinweise verfügen, die die Ermittlungen voranbringen könnten, die Waadtländer Polizeizentrale (CVP) unter der Nummer +43 (0)21 333 5 333 zu kontaktieren.


Mehr Informationen und bewegte Bilder: www.srf.ch

Aktuelle News aus den Skigebieten:

Nach Oben