Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Skigebiet Zell am See - Kaprun

Frühwinter am Kitzsteinhorn

Frühes Skivergnügen am Kitzsteinhorn: Wir testen die Gletscherpisten im Frühwinter, treffen Skilehrerin Anuschka und erleben ein kleines Abenteuer im Skilift: Unser Besuch am Kitzsteinhorn.

Dank der Gletscherpisten am Kitzsteinhorn bietet das Skigebiet Zell am See - Kaprun optimale Bedinungen, um im Herbst und Frühwinter die ersten Schwünge in den Schnee zu ziehen. Natürlich sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Anlagen und Pisten offen, aber das liegt an Mutter Natur. Es ist einfach noch zu warm, dafür sind die Pisten aber noch nicht so voll und man hat viel Platz.

Ganz oben gibt's Naturschnee

Skifahrer auf einer frühwinterlichen Piste in Zell am See Kaprun
Skifahrer in Zell am See Kaprun © Schneemenschen GmbH

Für uns ist es sehr gut sichtbar, wie heiß und trocken dieser Sommer war. Aus diesem Grund finden wir Anfang November ausschließlich ganz oben auf dem Berg Naturschnee. Der Rest ist Kunstschnee. Die Pisten sind jedoch gut präpariert und machen Spaß. Auf den Berg werden wir von modernen Liftanlagen befördert. Nach der Hälfte des Skitages erleben wir eine „kleine“ Überraschung, als der Skilift, an dem wir warten, plötzlich stehen bleibt. Glück für uns, dass wir getrödelt haben und nicht früher am Lift waren. Sonst wären wir unterwegs noch auf der Strecke geblieben. Aber schnell wird hier vom Skigebiet reagiert, die Skiläufer werden von Pistenbullys abgeholt und zum nächsten funktionierenden Lift transportiert. Gleich darauf geht es weiter in Richtung Gipfel.

Techniktraining mit Anuschka

Das x-challenge-Team beim Training mit Skilehrerin Anuschka
Training mit Anuschka © Schneemenschen GmbH

Um unser Talent beim Skifahren auszubauen, haben wir uns mit der Skilehrerin Anuschka verabredet. Als wir sie treffen, ist uns sofort klar, dass es witzige zwei Stunden werden. Voller Energie nimmt sie uns mit auf den Berg und geht mit uns einige Übungen durch, um unsere Technik zu verbessern. Dabei verfliegen die zwei Stunden wie im Flug und wir sind uns sicher, wenn alle Skilehrer am Kitzsteinhorn so drauf sind, können wir die Skischulen bestens empfehlen! Nach der lehrreichen Session mit Anuschka geht es für uns nochmal in den Funpark zum Austoben. Chris springt noch einen spektakulären Backflip, Larissa genießt ebenfalls noch etwas Airtime und anschließend geht es zurück ins Tal.

Unser Fazit zum Skigebiet

Wir freuen uns schon wahnsinnig auf den Hochwinter, denn dann sind alle Anlagen, Pisten und Freeriderouten geöffnet und uns wird ein riesiger Spielplatz geboten. Aber nicht nur "Profis" wie wir fühlen sich in Zell am See Kaprun pudelwohl, auch alle anderen Könnerstufen sind hier super aufgehoben. Es ist sicher eines der Skigebiete, in dem man uns noch öfter antreffen wird.


Das x-challenge Team im Interview © Schneemenschen GmbH
Nach Oben