Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Neujahrsskispringen Garmisch-Partenkirchen

Jahreswechsel auf der Olympiaschanze

Am 01. Januar 2019 wurde in Garmisch-Partenkirchen das traditionelle Neujahrsspringen veranstaltet. Von der großen Olympiaschanze mussten 50 Athleten die Sprünge zeigen.

Daniel-André Tande in Garmisch-Partenkirchen 2017
Der Sieger von 2017: Daniel-André Tande aus Norwegen © Brigitte Waltl-Jensen - OK Vierschanzentournee

Zweiter Sieg für Kobayashi bei der Vierschanzentournee

Der Japaner Ryoyo Kobayashi konnte auch das 2. Springen der Vierschanzentournee 2018/2019 für sich entscheiden. Wie schon in Oberstdorf wurde es am Ende wieder ganz knapp zwischen dem Japaner und Markus Eisenbichler aus Deutschland. Weniger als 2 Punkte trennten die beiden am Schluss, so wurde Eisenbichler erneut Zweiter. Den dritten Platz auf dem Podest konnte sich Dawid Kubacki aus Polen sichern. Somit sind Kobayashi und Eisenbichler nach zwei von vier Springen die heißesten Anwärter auf den Sieg bei der 67. Vierschanzentournee, sie haben bereits rund elf Meter Vorsprung vor den restlichen Springern. Für den Österreicher Stefan Kraft platzte dagegen die Tournee-Hoffnung: In Oberstdorf war er noch 3. gewesen, in Garmisch-Partenkirchen schied er bereits im 1. Durchgang aus. Insgesamt war es ein bitterer Tag für das österreichische Skisprung-Team: Bester Österreicher wurde Daniel Huber auf Rang 15.

Für die DSV-Adler sah es dagegen besser aus: Sechs Athlethen konnten sich für den 2. Durchgang qualifizieren, darunter Richard Freitag, der zunächst mit einem starken Sprung auf Rang 7 lag. Diese Leistung konnte er im 2. Durchgang jedoch nicht wiederholen und fiel auf Rang 24 zurück. So wurde Stephan Leyhe zweitbester Deutscher hinter Eisenbichler: Leyhe verbesserte sich von 15 auf 7 mit seinem zweiten Sprung. Außerdem konnten David Siegel (18.), Karl Geiger (20.) und Constantin Schmid (29.) punkten. Wie in Oberstdorf war für Andreas Wellinger, Severin Freund, Felix Hoffmann, Martin Hamann, Moritz Baer und Pius Paschke nach dem ersten Durchgang Schluss. Für Freund bedeutete dies auch das Ende der Vierschanzentournee: Er wurde aus dem Kader für die Springen in Österreich gestrichen, denn dort dürfen nur sieben deutsche Athleten an den Start gehen. Olympiasieger Wellinger bleibt dagegen trotz seiner bisher unglücklichen Auftritte bei der Tournee im Kader.

Absprung ins neue Jahr

Seit 1921 wird auf der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen schon ein Neujahrsspringen ausgetragen, das im Jahr 1953 zur Vierschanzentournee erweitert wurde.

Am Vortag, dem 31. Dezember, findet die Qualifikation für das Springen statt. Die Schanze, die ihren Namen seit den Olympischen Winterspielen von 1936 trägt, wurde 2007 neu gebaut. Seitdem beträgt die Hillsize 140 Meter und der Schanzenrekord wird vom Schweizer Simon Ammann gehalten, der beim Neujahrsspringen 2010 auf eine Weite von 143,5 m sprang.

Das Programm beim Neujahrsspingen

Am letzten Tag des alten Jahres findet auf der Sprungschanze zunächst ein offizielles Training und anschließend ab 14.00 Uhr die Qualifikation für das Neujahrsspringen statt. Am 1. Januar folgt dann ebenfalls ab 14.00 Uhr das Neujahrsspringen mit anschließendem Finale und der Siegerehrung im Schanzenauslauf. Es werden über 25.000 Zuschauer erwartet.

Mehr zum Neujahrsskispringen

Neujahrsspringen Programm

Sonntag, 31.12.2018

  • 10.00 Uhr: Stadioneinlass
  • 11.45 Uhr: Offizielles Training
  • 14.00 Uhr: Qualifikation

Montag, 01.01.2019

  • 10.00 Uhr: Stadioneinlass
  • 12.30 Uhr: Probedurchgang
  • 14.00 Uhr: 1. Wertungsdurchgang
  • Anschließend Finale und Siegerehrung
Große Olympiaschanze

Ticketinfos Garmisch-Partenkirchen 2019

  • Qualifikation
  • Sitzplatz 25 EUR
  • Stehplatz 14 EUR
  • VIP 100 EUR
  • Neujahrsspringen
  • Sitzplatz (Ost) 39 EUR
  • Sitzplatz (West) 59 EUR
  • Stehplatz 23 EUR
  • VIP 199 EUR
  • Kombiticket
  • Sitzplatz (Ost) 48 EUR
  • Sitzplatz (West) 69 EUR
  • Stehplatz 27 EUR
  • VIP 250 EUR

Weitere Ticketinfos!

Das Springen im TV

  • Montag, 31.12.2018
  • ARD: 13.40 bis 15.30 Uhr
  • Eurosport: 13.30 bis 15.15 Uhr
  • Dienstag, 01.01.2019
  • ARD: 13.30 bis 16.20 Uhr
  • Eurosport: 13.30 bis 16.15 Uhr

Das Ergebnis von Garmisch-Partenkirchen

  1. Ryoyo Kobayashi (JAP)
  2. Markus Eisenbichler (GER)
  3. Dawid Kubacki (POL)
  4. Roman Koudelka (CZE)
  5. Junshiro Kobayashi (JAP)

Gesamtwertung Vierschanzentournee

  1. Ryoyo Kobayashi (JAP) - 548.9 Punkte
  2. Markus Eisenbichler (GER) - 546.6 Punkte
  3. Dawid Kubacki (POL) - 526.0 Punkte
  4. Andreas Stjernen (NOR) - 523.3 Punkte
  5. Roman Koudelka (CZE) - 518.2 Punkte

Copyright Vermerk

Oberes Bild:

Olympiaschanze © Neil Cook - Ok Vierschanzentournee

Nach Oben