Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Neues in den Skigebieten

Neuerungen für die Wintersaison 2018/2019

Die Skigebiete haben im Vorfeld der neuen Saison kräftig in neue Bahnen, bessere Beschneiung oder modernere Infrasturktur investiert. Wir zeigen die wichtigsten Neuerungen für den kommenden Winter!

Neue Bahn Matterhorn Glacier Ride

Neue 3S-Bahn Matterhorn Glacier Ride in Zermatt
Neue 3S-Bahn Matterhorn Glacier Ride in Zermatt © Zermatt Bergbahnen AG

Die höchste 3S-Bahn der Welt führt ab diesem Winter von Trockener Steg bis zum Klein Matterhorn im Skigebiet von Zermatt. 25 Kabinen werden auf der 3.940 m langen Bahn mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 7,5 m pro Sekunde unterwegs sein. So können pro Stunde 2.000 Personen transportiert werden. Der große Einstieg der Kabinen ermöglicht einen bequemen Zugang auch für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen. Dank Rundum-Panoramaverglasung hat man während der Fahrt perfekte Sicht auf das Bergpanorama, die 28 Sitze pro Kabine sind beheizt und aus hochwertigem Leder und Alcantara.

Zum Skigebiet Zermatt


Neue Saanerslochbahn in Gstaad

Skifahrer am Saanerslochgrat
Skifahrer am Saanerslochgrat © Gstaad Saanenland Tourismus

Mit einzigartiger Glaspanorama-Dach-Konstruktion geht die neue Saanerslochbahn ab 15. Dezember 2018 in Betrieb. Das verspricht nicht nur beste Aussicht beim Fahren, sondern auch eine höhere Förderleistung, mehr Geschwindigkeit und Fahrkomfort.

Zum Skigebiet Gstaad


Neue Gampenbahn in Ischgl

Neue Gampenbahn in Ischgl
Neue Gampenbahn in Ischgl © TVB Paznaun - Ischgl

Zur neuen Wintersaison wurde die alte Gampenbahn in Ischgl durch einen neuen kuppelbaren 6er-Sessellift ersetzt. Die neue Gampenbahn hat beheizte und ergonomisch geformte Sitze und auf der Rückseite der Sessel finden sich Bilder der Tierwelt von Ischgl. Die Bahn hält zudem einen Weltrekord: Sie überwindet den größten Höhenunterschied einer kuppelbaren 6er-Sesselbahn mit Haube. Außerdem gibt es zwei neue Restaurants: Das Selbstbedienungsrestaurant "Ischgl Slopefood" an der Talstation der Gampenbahn und die Gampenalpe.

Zum Skigebiet Ischgl


Neue Maiskogelbahn

Neue Maiskogelbahn im Skigebiet Kitzsteinhorn-Maiskogel
Neue Maiskogelbahn © Kitzsteinhorn

Die neue MK Maiskogelbahn führt ab Dezember 2018 in zwei Sektionen vom Ortszentrum Kaprun bis zur Bergstation Maiskogel auf 1.570 m Höhe. Die Fahrtzeit mit der Bahn dauert nur zwölf Minuten. Mit den 10er-Kabinen können pro Stunde bis zu 2.800 Personen transportiert werden. Zeitgleich mit der neuen Bahn wird auch das Kaprun Center eröffnet, dort finden sich neben den Kassen auch ein Skidepot und ein Sportgeschäft mit Skiverleih.

Zum Skigebiet Kitzsteinhorn-Maiskogel


Neue Möslbahn in Mayrhofen

Neue Möslbahn in Mayrhofen
Neue Möslbahn © Mayrhofner Bergbahnen

Am Penken im Skigebiet Mayrhofen verkehrt ab Mitte Dezember 2018 die neue Möslbahn. Sie verbindet Mösl mit dem Berg und transportiert in den 10er-Gondeln rund 2.000 Personen pro Stunde ins Skigebiet. Außerdem werden auf sechs Hektar Gebiet zwei Kilometer neue Pisten erschlossen.

Zum Skigebiet Mayrhofen


Erneuerung der Dorfbahn Serfaus

Station der neuen Dorfbahn Serfaus
Station der neuen Dorfbahn Serfaus © Seilbahn Komperdell GmbH

Zur neuen Wintersaison wird in Serfaus die 2. Bauphase für die neue Dorfbahn abgeschlossen sein. Die Station Zentrum ist dann zugänglich, außerdem wurde die Elektrotechnik ausgetauscht, was ein sanfteres Fahren der Bahn ermöglicht. Im Skigebiet gibt es zudem eine neue Aussichtsplattform am Masnerkopf, ein Doppelförderbahn in Bertas Kinderland Fiss-Ladis und die Pisten am Masnerkopf wurden verbreitert.

Zum Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis


Neue Kohlmaisbahn und Asitzmuldenbahn in Saalbach Hinterglemm

Geplante Talstation der Kohlmaisgipfelbahn
Talstation der Kohlmaisgipfelbahn © saalbach.com

Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Fieberbrunn gibt es zum Winter 2018/2019 gleich zwei neue Bahnen: Die alte Kohlmaisgipfelbahn wurde ersetzt durch eine moderne 10er-Gondelbahn, die zukünftig bis zu 3.200 Personen pro Stunde transportieren kann. Neu ist auch die Asitzmuldenbahn in Leogang: Der 8er-Sessellift bietet beheizte Sessel, Bubbles und automatische Schließbügel und kann 3.500 Sportler pro Stunde nach oben befödern. Außerdem wurde ein neuer Speicherteich für die Beschneiung angelegt: Der Teich Streuböden fasst 150.000 m³ Wasser.

Zum Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn


Millioneninvestition in Nassfeld

Blick ins Skigebiet Nassfeld
Blick ins Skigebiet Nassfeld © nassfeld.at

Im Skigebiet Nassfeld-Pressegger See wurden zur kommenden Wintersaison insgesamt fünf Millionen Euro investiert. So wurden die Beschneiungsanlagen ausgebaut und verstärkt, außerdem wurde die Piste Nr. 77 erweitert und neue Pistengeräte inklusive Schneehöhenmessung versprechen eine bessere Pistenpräparierung. Auch im Familienskigebiet Weißbriach wurde mit Pumpstation und Speicherteich in eine bessere Beschneiung investiert.

Zum Skigebiet Nassfeld-Pressegger See


Neue Terrassenbahn in Tignes

Terrassenbahn in Tignes
Terrassenbahn in Tignes © SCande

Mit einem ganz besonderen Highlight wartet das Skigebiet Tignes zur neuen Saison auf: Die größte und höchste Seilbahn der Welt mit einer Terrasse auf dem Dach der Kabine verkehrt ab sofort am Grande Motte-Gletscher. In den beiden Kabinen der Pendelbahn finden 100 Passagiere Platz, auf der Terrasse können 20 Personen mitfahren.

Zum Skigebiet Tignes


Neuer Sessellift Mezdi in Gröden

Blick ins Skigebiet Gröden
Blick ins Skigebiet Gröden © Val Gardena Gröden Marketing

Für den nächsten Winter hat Gröden ordentlich investiert: Auf der Seiser Alm wure der alte Sessellift Medzi durch eine neue 6er-Sesselbahn ersetzt, die eine bequemere und schnellere Fahrt ermöglicht. Außerdem wird die Piste Charly auf dem Monte Pana ausgebaut und die Beschneiung verbessert und es wird eine neue Verbindungspiste zwischen dem Col Raiser und Secenda geben.

Zum Skigebiet Gröden


Neuer Sessellift Wallpach in Meran 2000

Skifahrer in Meran 2000
Skifahrer in Meran 2000 © Manuel Ferrigato

Der alte Sessellift aus dem Jahr 1981 muss weichen: Zur neuen Saison wird der Lift durch eine neue kuppelbare 6er-Sesselbahn ersetzt, die pünktlich zum Saisonstart am 7. Dezember 2018 in Betrieb gehen soll. Die Bahn bringt die Wintersportler bis zur Bergstation Pfiffing und kann dabei rund 2.200 Personen pro Stunde transportieren und bis zu 5 m pro Sekunde zurücklegen.

Zum Skigebiet Meran 2000


Neue Funzonen am Feldberg

Neue Funslope am Feldberg
Neue Funslope am Feldberg © Liftverbund Feldberg

Ab dem kommenden Winter gibt es im Skigebiet Feldberg im Schwarzwald vier thematisch verbundene Funzonen mit Tunnel, Schnecken, Brücken und anderen spielerischen Elementen für die ganze Familie. Diese sind über das gesamte Skigebiet verteilt, haben aber einen gemeinsamen Nenner: eine Schnitzeljagd nach Anton Auerhahn. Die erste Funzone befindet sich an der Zeigerbahn, am Ende der dortigen Funslope erhält man die Wegbeschreibung zum nächsten Fungebiet.

Zum Skigebiet Feldberg


Neue Sesselbahn Köhlerhagen in Willingen

Blick ins Skigebiet Willingen
Blick ins Skigebiet Willingen © Skigebiet Willingen

Das Skigebiet Willingen im Sauerland wartet zur kommenden Saison mit einem neuen Sessellift auf: Die K1 8er-Sesselbahn verbindet die beiden Skihänge Köhlerhagen und Sonnenlift. Außerdem wird es einen neuen Tellerlift auf der Dorfwiese geben. Mit dem "Unteren Wilddieblift 2" werden dort künftig zwei Lifte die Skifahrer transportieren können. Zudem wurde die Beschneiungsanlage in Willingen verbessert und eine neue Gastronomie installiert.

Zum Skigebiet Willingen


Neue Jennerbahn

Skifahrer am Jenner
Skifahrer am Jenner © Jennerbahn

Nach einem Jahr Pause wegen des Neubaus der Jennerbahn eröffnet das Skigebiet im Berchtesgadener Land zur Wintersaison 2018/2019 wieder seine Pforten. Mit dabei die neue 10er-Gondelbahn, die bereits bis zur Mittelstation in Betrieb ist und ab Januar die Wintersportler auch bis zur Bergstation transportieren wird. In der neuen Talstation ist außerdem ein Skidepot und ein Sportgeschäft mit Skiverleih untergebracht.

Zum Skigebiet Jenner

Nach Oben