Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Arlberg

1304 m – 2811 m


Pistenplan Arlberg
Pistenplan Arlberg
Saison:
30.11.2018 bis 22.04.2019
Pisten- und Liftverteilung Arlberg:
Leichte Pisten
131 km
Mittelschwere Pisten
123 km
Schwere Pisten
51 km
Gesamt:
305 km
Schlepplifte
29
Sessellifte
47
Gondel
12
144071 Personen /h
Skipass ab € 41,50 pro 0,5 Tage
Wetter heute:
3° C
Wetter in Arlberg
Schneehöhe Berg:
-
Schneebericht Arlberg

Der Arlberg liegt zwischen Tirol und Vorarlberg

Der Gebirgspass Arlberg liegt auf der Grenze zwischen den österreichischen Bundesländern Tirol und Vorarlberg. Zum Ski Arlberg gehören das Skigebiet Warth-Schröcken, außerdem die Orte St. Anton am Arlberg, St. Christoph, Stuben, Lech und Oberlech, Zürs, Stuben, Warth und Schröcken sowie Sonnenkopf-Klösterle zu Ski Arlberg. So sind nun mit einem Skipass 97 Liftanlagen und 305 Pistenkilometer nutzbar. Damit gilt Ski Arlberg als größtes zusammenhängendes Skigebiet in Österreich.

Panorama Freerider am Arlberg
Panorama am Arlberg - © Lech-Zürs am Arlberg / Sepp Mallaun, LZTG

Das bietet Ski Arlberg:

  • Breites Angebot an Pisten und Anlagen
  • Schneesicherheit mit bis zu 11 m Naturschnee pro Jahr
  • Freeride-Eldorado mit 200 km Tiefschneerouten in St. Anton und Warth-Schröcken
  • Zwei Snowparks: STANTON Park in St. Anton und Snowpark Lech in Lech Zürs

Die Infrastruktur des Skigebiets Arlberg

Seit der Wintersaison 2016/2017 ist die Unterteilung des Ski Arlbergs Geschichte: Gelangte man bisher nur mit dem Skibus von den Pisten um St. Anton nach Lech Zürs, verbinden nun neue Bahnen beide Hälften von Ski Arlberg. Wintersportler können durch die Verbindung alle Orte am Arlberg einfach erreichen. Somit gelangen nicht nur Skifahrer schneller auf die Pisten, auch die Umwelt wird geschont, fallen so doch 120 Busfahrten täglich weg. Neu seit 2017/18 bietet die 8er Gondelbahn Dorfbahn Warth den Wintersportlern vom Ortszentrum Warth aus direkten Einstieg ins Skigebiet Ski Arlberg. 

Rund um Lech Zürs lockt die 22 km lange Skirunde "Der Weiße Ring" die Wintersportler, außerdem gibt es zwei Rennstrecken und eine Speed-Strecke mit Zeitmessung. In Warth findet man mit der Funslope Steffisalp einen Spielplatz für Wintersportler und eine Skimovie-Strecke, auf der man seine Abfahrt filmen lassen kann.

© St. Anton am Arlberg

Am Arlberg herrschen beste Bedingungen für Freerider

Mit seinen 200 km Skirouten und den üppigen Neuschneemengen ist Ski Arlberg ein Freeride-Mekka. Sicherheit steht dabei an erster Stelle, deshalb kann man in Warth-Schröcken an kostenlosen Lawinencamps teilnehmen und den Umgang mit Lawinensuchgeräten im LVS-Suchfeld üben. Wer sich zum ersten Mal abseits der Pisten bewegen möchte, sollte an einem der Freeride-Camps der örtlichen Skischulen teilnehmen.

Die Snowparks am Arlberg

Ski Arlberg verfügt über zwei Snowparks, den STANTON Park in St. Anton und den Snowpark Lech in Lech Zürs. Im STANTON Snowpark an der Bergstation Rendl findet man eine Pro-Line und eine Medium-Line mit zahlreichen Kickern und Boxen, außerdem gibt es eine Jibline. Zu erreichen ist der Park über zwei Skilifte, Stärkung gibt es an der nahegelegenen Rendl-Alm.

Der Snowpark Lech befindet sich am Schlegelkopf in 1.600 m Höhe. Hier finden sich viele Mini-Kicker für Anfänger, außerdem die "beste Triplekickerline der Alpen" und insgesamt 20 Obstacles verschiedener Schwierigkeitsstufen. Der Einstieg zum Snowpark erfolgt über den Schlegelkopflift.

Besonderheiten am Arlberg

  • Wiege des alpinen Skisports: Der erste Schlepplift Österreichs wurde in Zürs gebaut, die erste Winter-Seilbahn in St. Anton
  • Tirols einziger Winterklettersteig findet sich in St. Anton
  • In Lech Zürs gibt es das einzige Heliskiing-Angebot in Österreich
  • Die Galzigbahn in St. Anton bringt die Gondeln per Riesenrad auf Einstiegshöhe
  • Schutz vor überfüllten Pisten durch Verkaufsgrenzen für Tageskarten

Après-Ski findet vor allem in St. Anton am Arlberg statt

Abendstimmung in St. Anton
Abendstimmung in St. Anton - © TVB St. Anton am Arlberg / Wolfgang Burger

Hier finden sich in der Hauptstraße des Orts und entlang der Talabfahrt zahlreiche bekannte Après-Ski-Hütten und Bars. Zu den beliebtesten zählen der MooserWirt, das Krazy Kanguruh und das Piccadilly.


Besondere Pisten in Arlberg

NamePistentypSchwierigkeitLänge
Arlberg - Kandahar-Abfahrtsstreckeschwersteschwer3,50 km
Rendl Race - Am Rendlrennstreckemittel0,50 km
Skiroute Langer Zugundefinedschwer4,70 km
Skirunde Weißer Ringlängstemittel22,00 km

Rodelbahnen Arlberg

Rodelbahn Gampen
Länge: 4,30 km
Dienstag und Donnerstag Nachtbetrieb
Rodelbahn Oberlech - Lech
Länge: 1,20 km
Täglicher Betrieb von 9 bis 22 Uhr
Rodelbahn Flirsch
Länge: 1,00 km
Rauztobel
Länge: 1,00 km
Dienstags Flutlichtrodeln
Alle 4 Rodelbahnen anzeigen

Beschneiung

Gebiet bis zu 72 % beschneit.


Alle Orte im Skigebiet Arlberg

Karte Arlberg

Hier werden Ihnen Unterkünfte und Orte im Skigebiet angezeigt.

Kommentare zum Skigebiet

ffh
26.11.2017, 19:06 Uhr
Man muss ja auch nicht immer ganz an der Piste wohen, wir kommen immer in Flirsch unter(preis echt angemessen) ...
Weiterlesen!
timotheus52 *
06.03.2017, 02:21 Uhr
Hallo liebe Skifreaks, natürlich ist der Arlberg das Beste, was Österreich an Skipisten zu bieten. Heuer ...
Weiterlesen!
Skibum
13.01.2017, 19:01 Uhr
Ist ja nur Österreich größtes Skigebiet ;) Aber wer es sich nicht leisten kann muss ja nicht kommen ...
Weiterlesen!

Schreiben Sie Ihren Kommentar!

Aktuelle Meldungen: Arlberg

26.10.2017, Rekord, Skigebiete

Die größten Skigebiete der Welt

Grenzenloses Skivergnügen, kilometerlanger Pistenspaß, unzählige Aufstiegsanlagen, abwechslungsreiche Funparks – wir stellen euch die zehn größten zusammenhängenden Skiverbünde der Welt vor.


Kommentare zum Skigebiet

ffh
26.11.2017, 19:06 Uhr
Man muss ja auch nicht immer ganz an der Piste wohen, ...
Weiterlesen!

Schreiben Sie Ihren Kommentar!





Partner

Kontakt zum Skigebiet

Tourismusverband St. Anton am Arlberg
Dorfstraße 8
6580 St. Anton am Arlberg
Österreich Zum Kontaktformular

Nach Oben