Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Pitztal Wild Face Freeride Extreme

Das Rennen für Freerider

Bereits zum wiederholten Mal wird das actionreiche Rennen im Pitztal ausgetragen. Vom 08. bis zum 11. März 2018 kämpfen die Teilnehmer beim Pitztal Wild Face Freeride Extreme Rennen um die besten Freerider unter sich zu ermitteln.

Action ist auf jeden Fall garantiert
Auf den Brettern geht es rasant die Piste hinab
  © Veranstalter

Wer kann sich einen Startplatz sichern?

Teilnehmen können alle Freerider, die sich den 1.510 Höhenmeter stellen und die 4,6 Kilometer lange Strecke meistern wollen. Nach wie vor bleibt das Wild Face Freeride Extreme im Pitztal ein Rennen auf Zeit. Trotzdem können die Sportler auch 2018 wieder wertvolle FWQ-Punkte sammeln - und zwar ganze 600 für die Sieger jeder Kategorie - und sich so für die begehrte Freeride World Tour qualifizieren.

Zwei Streckenprofile für die Teilnehmer

Beim Pitztal Wild Face Freeride Extreme sind zwei unterschiedliche Strecken für die Freerider vorgesehen. In der Qualifikationsrunde müssen die Sportler einen Höhenunterschied von 671 Metern auf 1,9 Kilometern bezwingen. Gestartet wird auf dem Muttenkopf, der nach Tieflehn zum Hexenkessel führt. Auf Ski oder Snowboard geht es für die Freerider und Freeriderinnen rasant die Piste hinunter.

Wer sich hier durchsetzt und als einer der Besten das Ziel erreicht, darf im Wild Face Hauptbewerb sein Können unter Beweis stellen. Die Teilnehmer starten von über 3.000 Höhenmetern, vom Gipfelkreuz am Mittagskogel. Frauen und Männer treten für die 4,6 Kilometer lange Strecke an und müssen das Ziel in Mandarfen als Schnellste oder Schnellster erreichen. Vom Gipfelkreuz geht es über Scharte, Hauptrinne und Muttler nordseitig Richtung Gletscherbahn und von dort aus zum ersehnten Ziel.

Wer schafft es, sich einen Startplatz bei der Freeride World Tour zu sichern?
Auf die Freerider warten anspruchsvolle Abfahrten
  © Veranstalter

Ein umfangreiches Programm

Am 08. März 2018 wird der erste Tag des Events als Besichtigungstag für die Teilnehmer genutzt. Den Sportlern wird die Möglichkeit gegeben, sich einen ersten Eindruck vom Pitztaler Gletscher, vom Mittagskogel, vom Rifflsee Skigebiet, vom Hirschtal und vom Hexenkessel Tieflehn zu machen. Am nächsten Tag werden die Qualifikationsrennen der Männer und Frauen auf den Brettern ausgetragen, die, falls sie erfolgreich im Ziel angekommen sind, am 10. März 2018 beim offiziellen Renntag antreten. Wer sich den Sieg holen wird, bleibt bis zum spannenden Rennfinale offen. Den Sonntag, 11. März 2018 hat man geblockt als Ausweichtag, falls das Wetter am Tag zuvor nicht mitspielt.

  • Günstigstes Hotel in Österreich
  • Stoffngut
    Ferienwohnung
    Stoffngut
    ab € 20,– pro Tag
    Salzburger Land – Österreich
    • Sauna vorhanden
    • Kein Restaurant vorhanden
    • Wellnessbereich
    • Kein Kein Hallenbad