Biathlon World Cup 2019 Le Grand Bornand
Biathlon World Cup 2019 Le Grand Bornand © wikimedia commons/ DarDarCH

Biathlon-Weltcup 2021/2022

12.11.2021
|

Der Wettkampfkalender: Von Östersund bis nach Oslo

Am 27. November 2021 beginnt die Biathlon-Saison 2021/2022 mit der Einzelwettkampf der Damen im schwedischen Östersund, den Abschluss bildet Ende März der Weltcup im norwegischen Oslo. Dazwischen warten Highlights wie die Weltcups in den deutschen Biathlon-Hochburgen Oberhof und Ruhpolding. Insgesamt umfasst der Weltkampfkalender neun Stationen, die allesamt in Europa liegen. Dazu kommt der Höhepunkt des Sportwinters: Die Olympischen Winterspiele in Peking vom 4. bis 20. Februar 2022.

Bø und Eckhoff sind die Gejagten

Titelverteidiger des Gesamtweltcups sind zwei Norweger: Bei den Männern konnte sich Johannes Thingnes Bø zum 3. Mal den Gesamtweltcup sichern, allerdings erst im letzten Rennen nach hartem Kampf mit seinem Landsmann Sturla Holm Laegreid. Bei den Frauen war Tiril Eckhoff die Beste. Die 31-Jährige konnte zum ersten Mal den Gesamtweltcup gewinnen und dominierte mit 13 Siegen die vergangene Saison.


Im kommenden Winter wird es spannend, ob die Norweger ihre Dominanz mit 31 Siegen bei 52 Einzel-Rennen beibehalten können oder ob es anderen Nationen öfter gelingen wird, ganz oben auf dem Podest zu landen. Und wird Laegreid, dem Shooting-Star der verganenen Saison, es schaffen, seine Leistungen zu bestätigen oder wird er zum "One-Hit-Wonder"?

Die Wettkämpfe im Biathlon Weltcup

Ausgetragen werden die Rennen in sieben verschiedenen Disziplinen, den Einzelwettkämpfen Sprint, Verfolgung, Massenstart und Einzel, der Staffel, der Mixed-Staffel und der Single-Mixed-Staffel. Die verschiedenen Disziplinen unterscheiden sich in der Länge der gelaufenen Strecke, der Anzahl der Schießen und der Art der Bestrafung bei Schießfehlern: Strafrunde, Strafminute oder Nachladen. Dabei wird der Sprint am häufigsten ausgetragen: In neun Wettkampfwochen steht er auf dem Programm. Das Einzelrennen gibt es dagegen nur zwei Mal im Rahmen des Weltcups.


Bei den Olympischen Spielen werden Medaillen in allen Disziplinen bis auf die Single-Mixed-Staffel vergeben, die nicht Teil des olympischen Programms ist.

Der Wettkampfkalender Biathlon Weltcup 2021/2022

  • 26. bis 28. November 2021: Östersund (Schweden)
  • 02. bis 05. Dezember 2021: Östersund (Schweden)
  • 10. bis 12. Dezember 2021: Hochfilzen (Österreich)
  • 16. bis 19. Dezember 2021: Annecy-Le Grand Bornand (Frankreich)
  • 06. bis 09. Januar 2022: Oberhof (Deutschland)
  • 12. bis 16. Januar 2022: Ruhpolding (Deutschland)
  • 20. bis 23. Januar 2022: Antholz (Italien)
  • 05. bis 19. Februar 2022: Peking (China) - Olympische Winterspiele 2022
  • 03. bis 06. März 2022: Kontiolahti (Finnland)
  • 10. bis 13. März 2022: Otepää (Estland)
  • 17. bis 20. März 2022: Oslo (Norwegen)

Biathlon in Deutschland

Weltcup in Oberhof

Anfang Januar macht der Weltcup im thüringischen Oberhof am legendären Grenzadler Station. Die Strecken gehören zu den schwierigsten im Weltcup und bei jedem Rennen jubeln - ohne Pandemie - über 20.000 Zuschauer vor Ort den Athleten zu. 2022 sind vier Wettkampftage eingeplant: Am 6. Januar 2022 steht der Sprint der Männer auf dem Programm, einen Tag später der Sprint der Damen. Samstags sind zwei Staffelrennen angesetzt, am Sonntag, den 09. Januar 2022, gibt es zwei Verfolgungswettkämpfe.

Weltcup in Ruhpolding

In der Chiemgau-Arena von Ruhpolding findet der zweite Heim-Weltcup der deutschen Biathleten statt. Rund 30.000 Besucher fasst die Anlage maximal, in der zuletzt 2012 die Biathlon-Weltmeisterschaften veranstaltet wurden. In der kommenden Saison macht der Weltcup-Tross vom 12. bis 16. Januar 2022 in Oberbayern Station. Am ersten Tag steht der Sprint der Frauen auf dem Programm, einen Tag später folgt der Sprint der Herren. Am 14. Januar wird die Frauen-Staffel ausgetragen, am 15. die Herren-Staffel. Als krönender Abschluss folgen am letzten Wettkampftag die beiden Verfolgungsrennen.

Mehr Wintersport!

Nach Oben