Biathlon World Cup 2019 Le Grand Bornand
Biathlon World Cup 2019 Le Grand Bornand © wikimedia commons/ DarDarCH

Biathlon-Weltcup 2022/2023

30.06.2022
|

Der Wettkampfkalender: Von Kontiolahti bis nach Oslo

Am 29. November 2022 beginnt die Biathlon-Saison 2022/2023 mit der Einzelwettkampf der Herren im finnischen Kontiolahti, den Abschluss bildet Mitte März der Weltcup im norwegischen Oslo. Dazwischen warten Highlights wie der Weltcup in der deutschen Biathlon-Hochburg Ruhpolding und die Weltmeisterschaften in Oberhof. Insgesamt umfasst der Wettkampfkalender zehn Stationen, die allesamt in Europa liegen.

Quentin Fillon Maillet und Marte Olsbu Røiseland die Gejagten

Titelverteidiger des Gesamtweltcups sind ein Franzose und eine Norwegerin: Bei den Männern konnte sich Quentin Fillon Maillet zum ersten Mal den Gesamtweltcup sichern, er war der stärkste Biathlet der vergangenen Saison und konnte mit deutlichem Vorsprung vor dem Norweger Sturla Holm Lægraid gewinnen. Bei den Frauen war Marte Olsbu Røiseland die Beste: Auch für die 31-Jährige war es der erste Gesamtweltcup-Sieg, sie gewann mit über 100 Punkten Vorsprung auf die Schwedin Elvira Öberg.


Im kommenden Winter wird es spannend zu sehen, ob der Dominator der vergangenen Jahre, der Norweger Johannes Tignes Bø, an alte Stärke anknüpfen kann oder ob Fillon Maillet seine starke Form der Vorwinters bewahren kann. Und wer wird die beste Frau des Winters? Kann die junge Elvira Öberg an ihre starke Laufform anknüpfen und mit beständigerem Schießen zur besten Biathletin der Welt werden? Oder setzen sich die starken Norwegerinnen wieder durch? Es bleibt spannend!

Die Wettkämpfe im Biathlon Weltcup

Ausgetragen werden die Rennen in sieben verschiedenen Disziplinen, den Einzelwettkämpfen Sprint, Verfolgung, Massenstart und Einzel, der Staffel, der Mixed-Staffel und der Single-Mixed-Staffel. Die verschiedenen Disziplinen unterscheiden sich in der Länge der gelaufenen Strecke, der Anzahl der Schießen und der Art der Bestrafung bei Schießfehlern: Strafrunde, Strafminute oder Nachladen. Dabei wird der Sprint am häufigsten ausgetragen: In acht Wettkampfwochen steht er auf dem Programm. Das Einzelrennen gibt es dagegen nur vier Mal im kommenden Winter.


Bei den Weltmeisterschaften in Oberhof werden Medaillen in allen Disziplinen vergeben, insgesamt gibt es zwölf Goldmedaillen zu gewinnen.

Der Wettkampfkalender Biathlon Weltcup 2022/2023

29. November bis 04. Dezember 2022: Kontiolahti (Finnland)


  • 29. November 2022: Einzel Männer
  • 30. November 2022: Einzel Frauen
  • 01. Dezember 2022: Staffel Männer und Staffel Frauen
  • 03. Dezember 2022: Sprint Männer und Sprint Frauen
  • 04. Dezember 2022: Verfolgung Männer und Verfolgung Frauen

08. bis 11. Dezember 2022: Hochfilzen (Österreich)


  • 08. Dezember 2022: Sprint Frauen
  • 09. Dezember 2022: Sprint Männer
  • 10. Dezember 2022: Verfolgung Frauen und Staffel Männer
  • 11. Dezember 2022: Staffel Frauen und Verfolgung Männer

15. bis 18. Dezember 2022: Grand Bornand (Frankreich)


  • 15. Dezember 2022: Sprint Männer
  • 16. Dezember 2022: Sprint Frauen
  • 17. Dezember 2022: Verfolgung Männer und Verfolgung Frauen
  • 18. Dezember 2022: Massenstart Männer und Massenstart Frauen

05. bis 08. Januar 2023: Pokljuka (Slowenien)


  • 05. Januar 2023: Sprint Frauen
  • 06. Januar 2023: Sprint Männer
  • 07. Januar 2023: Verfolgung Frauen und Verfolgung Männer
  • 08. Januar 2023: Single Mixed Staffel und Team Mixed Staffel

11. bis 15. Januar 2023: Ruhpolding (Deutschland)


  • 11. Januar 2023: Einzel Männer
  • 12. Januar 2023: Einzel Frauen
  • 13. Januar 2023: Staffel Männer
  • 14. Januar 2023: Staffel Frauen
  • 15. Januar 2023: Massenstart Männer und Massenstart Frauen

19. bis 22. Januar 2023: Antholz (Italien)


  • 19. Januar 2023: Sprint Frauen
  • 20. Januar 2023: Sprint Männer
  • 21. Januar 2023: Verfolgung Frauen und Verfolgung Männer
  • 22. Januar 2023: Staffel Frauen und Staffel Männer

08. bis 19. Februar 2023: Oberhof (Deutschland) - Weltmeisterschaft


  • 08. Februar 2023: Team Mixed Staffel
  • 10. Februar 2023: Sprint Männer
  • 11. Februar 2023: Sprint Frauen
  • 12. Februar 2023: Verfolgung Männer und Verfolgung Frauen
  • 14. Februar 2023: Einzel Frauen
  • 15. Februar 2023: Einzel Männer
  • 16. Februar 2023. Single Mixed Staffel
  • 18. Februar 2023: Staffel Frauen und Staffel Männer
  • 19. Februar 2023: Massenstart Frauen und Massenstart Männer

02. bis 05. März 2023: Nove Mesto (Tschechien)


  • 02. März 2023: Sprint Männer
  • 03. März 2023: Sprint Frauen
  • 04. März 2023: Verfolgung Männer und Verfolgung Frauen
  • 05. März 2023: Team Mixed Staffel und Single Mixed Staffel

09. bis 12. März 2023: Östersund (Schweden)


  • 09. März 2023: Einzel Frauen
  • 10. März 2023: Einzel Männer
  • 11. März 2023: Staffel Frauen und Staffel Männer
  • 12. März 2023: Massenstart Frauen und Massenstart Männer

16. bis 19. März 2023: Oslo (Norwegen)


  • 16. März 2023: Sprint Männer
  • 17. März 2023: Sprint Frauen
  • 18. März 2023: Verfolgung Männer und Verfolgung Frauen
  • 19. März 2023: Massenstart Männer und Massenstart Frauen

Biathlon in Deutschland

Weltcup in Ruhpolding

In der Chiemgau-Arena von Ruhpolding findet der Heim-Weltcup der deutschen Biathleten statt. Rund 30.000 Besucher fasst die Anlage maximal, in der zuletzt 2012 die Biathlon-Weltmeisterschaften veranstaltet wurden. In der kommenden Saison macht der Weltcup-Tross vom 11. bis 15. Januar 2023 in Oberbayern Station. Am ersten Tag steht der Einzel der Männer auf dem Programm, einen Tag später folgt der Einzel der Damen. Am 13. Januar wird die Herren-Staffel ausgetragen, am 14. die Damen-Staffel. Als krönender Abschluss folgen am letzten Wettkampftag die beiden Massenstarts.

Weltmeisterschaft in Oberhof

Im Februar finden die Biathlon-Weltmeisterschaften im thüringischen Oberhof am legendären Grenzadler statt. Die Strecken gehören zu den schwierigsten im Weltcup und bei jedem Rennen jubeln über 20.000 Zuschauer vor Ort den Athleten zu. Der erste Wettkampftag der WM ist der 8. Februar, die Wettkämpfe enden am 19. Februar 2023 mit den beiden Massenstart-Entscheidungen.

Mehr Wintersport

Nach Oben