Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Ski-Weltcup Kitzbühel 2018

Das 78. Hahnenkamm-Rennen

Vom 14. bis 21. Januar 2018 starten die Herren des Ski-Alpins zum weltberühmten Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. Auf den Rennstrecken Streif und Ganslern werden Wettkämpfe in den Disziplinen Super-G, Abfahrt und Slalom ausgetragen.

Hahnenkamm-Rennstrecke
Rasantes Hahnenkamm-Rennen auf der Streif © ROLEX / Kurt Arrigo

Doppelsieg für Norwegen beim Super-G

Der Start des Super-Gs in Kitzbühel war verschoben worden und auch die Strecke wurde verändert: Wegen Neuschnees und Regen im unteren Teil der Piste konnte die Streif ab der Hausbergkante nicht befahren werden. So wurde der Super-G auf einer verkürzten Strecke ausgetragen.

Den schnellsten Weg hinunter ins Ziel fand der Norweger Aksel Lund Svindal, der vor seinem Landsmann Kjetil Jansrud gewann. Als Dritter auf dem Podium landete Matthias Mayer aus Österreich. Bester Deutscher am Freitag in Kitzbühel wurde Andreas Sander mit Rang 8, Thomas Dreßen fuhr auf den 15. Platz, Josef Ferstl wurde 18.

Deutscher Überraschungssieger bei der Abfahrt

Thomas Dreßen aus Mittenwald sorgte am Samstag für eine Sensation in Kitzbühel: Als erst zweiter Deutscher überhaupt konnte Dreßen das Rennen auf der berühmten Streif für sich entscheiden. Dem einzigen Deutschen, dem dies bisher gelang, war Sepp Ferstl senior im Jahr 1978.

Den zweiten Platz belegt der Schweizer Beat Feuz mit 0,20 Sekunden Rückstand auf den Deutschen. Dritter wurde der Österreicher Hannes Reichelt mit +0,41 Sekunden. Andreas Sander und Josef Ferstl junior konnten sich die Plätze 6 und 17 sichern.

Norweger beendet Hirschers Siegesserie beim Slalom

Henrik Kristoffersen gelang es, seinen ersten Weltcupsieg in dieser Saison einzufahren. Souverän fuhr er im ersten Durchgang zur Führung und eine wilde Fahrt im zweiten Durchgang, die ihn beinahe aus der Bahn geworfen hätte, konnte ihm schließlich den Sieg mit fast einer Sekunde Abstand zum Zeitplatzierten sichern.

So beendete der Norweger die Siegesserie des Zweitplatzierten Marcel Hirschers (fünf gewonnene Slaloms in Folge), der ganz ungewohnt kontrolliert und zurückhaltend gefahren war. Den dritten Platz holte sich Daniel Yule aus der Schweiz.

Berühmt und berüchtigt: Die Streif

Die Streif ist eine der bekanntesten Abfahrtsstrecken der Welt. Seit 1937 werden auf der Piste Rennen ausgetragen. Berühmt ist die 3,3 km lange Strecke besonders für die Mausefalle, eine Stelle an der Sprünge bis zu 80 Metern Länge möglich sind. Die Fahrer werden auf der Streif bis zu 140 km/h schnell, der Streckenrekord stammt aus dem Jahr 1997 und liegt bei knapp 1:52 Minuten. Der Slalom wird traditionell auf dem Parallelhang Ganslern ausgetragen, der Super-G auf einem Teil der Streif, Streifalm genannt. Die Strecke ist immer noch über 2,1 km lang und beinhaltet neben der berüchtigten Hausbergkante auch den Zielschuss.

Hahnenkamm-Rennen 2018

Bereits seit 1930 wird das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel veranstaltet und hat seinen traditionellen Platz im Weltcup-Kalender eine Woche nach dem Lauberhornrennen in Wengen. In der Wintersaison 2017/2018 finden die Rennen vom 19. bis 21. Januar statt, doch bereits in den Tagen vorher ist in Kitzbühel mit den Trainingsläufen und dem Hahnenkamm Junior-Rennen einiges geboten. Am Freitag wird es dann mit dem Super-G ernst, am Samstag folgen die Abfahrt und am Sonntag der Slalom-Wettbewerb. Im Anschluss an die Rennen wird bei der Siegerehrung gefeiert.

Hinweise für die Anreise

In den umliegenden Orten gibt es mehrere kostenfreie Park&Ride-Parkplätze, unter anderem in Oberndorf und in Kirchberg. Von dort fährt die Bundesbahn mit dem "Hahnekamm-Shuttle" im Viertelstunden-Takt bis zum Veranstaltungsgelände. Auch die regulären Züge halten am Weltcup-Wochenende an der Haltestelle "Hahnenkamm" direkt am Zielgelände.

Weitere Infos unter: www.hahnenkamm.com

Programm Hahnenkamm-Rennen 2018

Dienstag, 16. Januar 2018

  • 11.30 Uhr: Abfahrtstraining / Streif

Mittwoch, 17. Januar 2018

  • 11.30 Uhr: Abfahrtstraining / Streif

Donnerstag, 18. Januar 2018

  • 11.30 Uhr: Abfahrtstraining / Streif

Freitag, 19. Januar 2018

  • 10.30 Uhr: Zuschauer Vorprogramm / Zielgelände
  • 11.30 Uhr: Hahnenkamm Super-G / Streifalm
  • 14.45 Uhr: Freie Hangbefahrung Slalom / Ganslern
  • 18.00 Uhr: Startnummernvergabe Abfahrt / Zielgelände
  • 18.30 Uhr: Siegerehrung Super-G / Zielgelände

Samstag, 20. Januar 2018

  • 10.30 Uhr: Zuschauer Vorprogramm / Zielgelände
  • 11.30 Uhr: Hahnenkamm Abfahrt / Streif
  • 14.00 Uhr: KitzCharity Trophy / Zielgelände
  • 18.00 Uhr: Startnummernvergabe Slalom / Zielgelände
  • 18.30 Uhr: Siegerehrung Abfahrt / Zielgelände, anschließend Feuerwerk "Hahnenkamm-Rennen 2018"

Sonntag, 21. Januar 2018

  • 10.00 Uhr: Zuschauer Vorprogramm / Zielgelände
  • 10.30 Uhr: Hahnenkamm Slalom 1. Lauf / Ganslern
  • 13.00 Uhr: Zuschauer Vorprogramm / Zielgelände
  • 13.30 Uhr: Hahnenkamm Slalom 2. Lauf / Ganslern
  • anschließend Siegerehrung / Zielgelände
Skirennläufer beim Hahnenkammrennen

Ticketinfos Kitzbühel 2018

  • Super-G:
  • Normaltarif: 20 EUR
  • VIP-Zone: 90 EUR
  • VIP-Tribüne: 170 EUR
  • Abfahrt-Rennen:
  • Normaltartif: 30 EUR
  • VIP-Zone: Ausverkauft
  • VIP-Tribüne: Ausverkauft
  • Slalom:
  • Normaltarif: 25 EUR
  • VIP-Zone: Ausverkauft
  • VIP-Tribüne: 210 EUR
  • Kinder unter 16 Jahren haben im allgemeinen Zuschauerbereich freien Eintritt.

Weitere Ticketinfos

Die Rennen im TV

  • Freitag, 19. Januar 2018
  • ARD: 11.15 bis 12.45 Uhr
  • Eurosport: 17.45 bis 18.45 Uhr
  • Samstag, 20. Januar 2018
  • ARD: 11.20 bis 12.45 Uhr
  • Eurosport: 11.30 bis 13.00 Uhr
  • Sonntag, 21. Janaur 2018
  • ARD: 10.20 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 14.30 Uhr
  • Eurosport: 18.00 bis 18.30 Uhr

Ergebnisse Kitzbühel 2018

Herren Super-G

  1. Aksel Lund Svindal / NOR
  2. Kjetil Jansrud / NOR
  3. Matthias Mayer / AUT

Herren Abfahrt

  1. Thomas Dreßen / GER
  2. Beat Feuz / SUI
  3. Hannes Reichelt / AUT

Herren Slalom

  1. Henrik Kristoffersen / NOR
  2. Marcel Hirscher / AUT
  3. Daniel Yule / SUI

Copyright Bild oben:

Thilo Brunner