Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Biathlon WM 2020 in Antholz

Kampf um Gold, Silber und Bronze

Vom 12. bis 23. Februar 2020 treten die besten Biathleten der Welt zu ihren Weltmeisterschaften in italienischen Antholz. Acht Einzel- und vier Staffelrennen stehen auf dem Programm.

Die Welt zu Gast in Antholz

Im Antholzer Tal in Südtirol auf rund 1.600 m Höhe liegt die Südtirol Arena und ist damit das höchstgelegene Biathlon-Stadion im Weltcup. Seit 1971 finden hier fast jedes Jahr Wettkämpfe statt und bereits fünf Mal wurden hier Biathlon-Weltmeisterschaften ausgetragen, zuletzt im Jahr 2007. Außerdem ist geplant, hier die Biathlon-Rennen der Olympischen Winterspiele 2026 in Mailand-Cortina zu veranstalten.

Zuschauertribüne in der Südtirol Arena Antholz im Sommer
Zuschauertribüne in der Südtirol Arena im Sommer © Wolfgang Sauber (CC BY-SA), Wikimedia Commons

Welche Rennen gibt es bei der Biathlon WM?

Bei den Weltmeisterschaften werden Rennen in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Einzel, Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel und Single Mixed-Staffel ausgetragen. Beim Sprint laufen die Herren 10 km, die Damen 7,5 km, dazu wird jeweils ein Mal liegend und stehend geschossen. Bei der Verfolgung wird mit dem Abstand gestartet, mit dem die Athleten bei Sprint ins Ziel gekommen sind. Das heißt der Sieger des Sprintrennens darf zuerst starten. Hier wird insgesamt vier Mal geschossen (2x liegend, 2x stehend), Männer laufen 12,5 km, Frauen 10 km. Der Einzelwettkampf ist der längste des Programms: Gespickt mit vier Schießen müssen die Athleten 20 km Langlaufen, die Athletinnen 15 km. Der Massenstart ist die spannendeste Wettkampfform, da hier die 30 besten Sportler gleichzeitig starten. Geschossen wird ebenfalls vier Mal, die Strecke begrägt 15 km (Männer) bzw. 12,5 km (Frauen). Während es beim Einzel pro Fehlschuss eine Strafminute gibt, muss bei den anderen drei Wettkämpfen jeweils eine 150 m lange Strafrunde gelaufen werden.

Bei den Staffelwettbewerben treten jeweils vier Athleten einer Nation gemeinsam als Team an. Bei den Herren werden 4x 7,5 km gelaufen, bei den Damen 4x 6 km. Jeder Athlet muss 2x schießen, verfehlt er ein Ziel, hat er bis zu drei Nachladepatronen zur Verfügung. Ist dann noch eine Scheibe schwarz geblieben, muss er in die Strafrunde. Bei der Mixed-Staffel treten zwei Frauen und zwei Männer an. Ein noch relativ neues Format ist die Single Mixed-Staffel, sie feierte im vergangenen Jahr in Östersund ihre WM-Premiere. Dabei treten eine Frau und ein Mann eines Landes gemeinsam an und wechseln sich zwei Mal ab: Die Frauen legen insgesamt 6 km Strecke zurück, die Herren 7,5 km, beide müssen insgesamt vier Mal schießen.

Wer sind die Favoriten?

Klarer Favorit bei den Männern ist der Norweger Johannes Thingnes Bø, der seit dem vergangenen Winter den Weltcup dominiert. Der Norweger wird allerdings im Januar eine Baby-Pause einlegen, da in diesem Zeitraum sein erstes Kind zur Welt kommen soll. So bleibt es spannend, ob Bø genauso stark aus der Pause kommt, wie er hineingegangen ist. Bei den Damen steht Dorothea Wierer aus Südtirol ganz oben auf der Favoritenliste. Für die Gesamtweltcupsiegerin von 2018/2019 sind die Weltmeisterschaften ein Heimspiel, sie kommt aus dem Antholzer Tal. Wierer ist zudem stark in die neue Saison gestartet und trägt das gelbe Trikot der Weltcup-Führenden. Mannschaftlich am stärksten einzuschätzen sind neben Norwegen und Italien vor allem Frankreich und Schweden, aber auch die deutsche Mannschaft sollte Chancen auf die eine oder andere Platzierung auf dem Stockerl haben.

Siegerehrung bei der Biathlon-WM in Oslo
Siegerehrung bei der Biathlon-WM in Oslo © Helge Høifødt (CC BY-SA 4.0) via Wikimedia Commons

Rahmenprogramm bei der Biathlon WM in Antholz

Neben den Wettkämpfen in der Südtirol Arena um gibt es für die Besucher und Einheimische im Stadion und im Zuschauerzelt ein buntes Programm. Zu Gast sind unter anderem die Münchner Freiheit, die Kastelruther Spatzen und Boney M.

Als Zuschauer zu den Weltmeisterschaften

Eintrittskarten für die Biathlon WM in Antholz gibt es in verschiedenen Kategorien: Ein Ticket für alle Wettkämpfe ist ab 190 Euro erhältlich (Streckenkarte), eine Sitzplatzkarte in der Kategorie Gold kostet 430 Euro. Es sind auch Eintrittskarten für einzelne Rennen ab 21 Euro verfügbar.

Der Wettkampfkalender Antholz 2020

Mittwoch, 12. Februar 2020

  • 20:00 Uhr: Eröffnungsfeier

Donnerstag, 13. Februar 2020

  • 14:45 Uhr: Mixed Staffel
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Freitag, 14. Februar 2020

  • 14:45 Uhr: Sprint Damen
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Samstag, 15. Februar 2020

  • 14:45 Uhr: Sprint Herren
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Sonntag, 16. Februar 2020

  • 13:00 Uhr: Verfolgung Damen
  • 15:15 Uhr: Verfolgung Herren
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Dienstag, 18. Februar 2020

  • 14:15 Uhr: Einzel Damen
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Mittwoch, 19. Februar 2020

  • 14:15 Uhr: Einzel Herren
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Donnerstag, 20. Februar 2020

  • 15:15 Uhr: Single Mixed
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Samstag, 22. Februar 2020

  • 11:45 Uhr: Staffel Damen
  • 14:45 Uhr: Staffel Herren
  • 20:00 Uhr: Siegerehrung auf der Medal Plaza

Sonntag, 23. Februar 2020

  • 12:30 Uhr: Massenstart Damen
  • 15:00 Uhr: Massenstart Herren
  • Anschließend: Siegerehrung im Stadion
Nach Oben