Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Langlaufen in der Steiermark und in Vorarlberg

Entdecken Sie die schönsten Langlaufgebiete in der Steiermark und in Vorarlberg

Skater in Ramsau am Dachstein
Langlauf Skating in Ramsau am Dachstein © www.photo-austria.at

Langlaufen in der Steiermark: Ramsau am Dachstein

Loipen für die Weltelite

Das gleichermaßen sonnige wie schneesichere Hochplateau der Ramsau am Fuß des Dachsteins ist eine Hochburg des Nordischen Skisports und bietet perfekte Bedingungen für Langläufer aller Könnerstufen. Während Langlaufen andernorts häufig eher eine Ergänzung zum Alpinskilauf ist, dreht sich hier alles um den Trendsport mit der langen Tradition. In Kilometern gemessen stellt das Loipennetz die Pisten für Alpine weit in den Schatten: Rund 220 km Loipen stehen rund um Ramsau am Dachstein zur Verfügung.

Mittelpunkt der Ramsauer Langlaufwelt ist das WM-Langlaufstadion mit eigenem Testcenter. Von hier aus hat man die Wahl, auf welchen der insgesamt 13 Rundkurse man sich begibt. Seit dem Winter 2008/2009 können Teile des Loipennetzes sogar beschneit werden. Sehr angenehm: Egal wo man sich einquartiert, meist muss man nur vor die Haustür treten, um in eine der Loipen einzufädeln. Die Langlauf-Saison in der Ramsau startet traditionell außergewöhnlich früh im Jahr. Bereits im Herbst, wenn im Tal noch die Kühe grasen, trainiert am Dachstein in 2.700 m Höhe nahezu die komplette Langlauf-Weltelite. Bis zu 700 Athleten aus 30 Nationen ziehen dann auf den Gletscherloipen ihre Runden, bevor sie im Winter zum Weltcup in Ramsau wiederkommen.

Informationen zu den Loipen rund um Ramsau am Dachstein

  • 220 Kilometer (150 km klassisch, 70 km Skatingloipen)
  • Höhenlage: 1.100 - 1.400 m (am Gletscher 2.600 - 2.700 m)
  • Loipengebühr: Tageskarte 15 Euro, Wochenkarte 36,50 Euro
  • Längste Loipe: Dachsteinrunde (28,6 km)
  • Nachtloipe im Langlaufstadion (4 km)
  • Höhenloipe am Dachsteingletscher (5 km)

Weitere Auskunft unter www.schladming-dachstein.com

Langläufer im Ausseerland-Salzkammergut
Loipe Ausseerland  © Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut/Himsl

Steiermark: Langlaufen im Ausseerland

Loipen-Gütesiegel für Langlaufgenuss

Von Tauplitz über Bad Mitterndorf bis nach Pichl zieht sich das Langlaufgebiet des Ausserland-Salzkammerguts. Das breite, nebelfreie Becken bietet meist beste Langlauf-Bedingungen und Schneesicherheit von Dezember bis März. Die meisten Loipen verlaufen über nur leicht hügeliges Gelände und bieten so auch Anfängern beste Bedingungen. Und wenn es im Tal nicht mehr zum Langlaufen reicht, finden sich auf der Tauplitzalm mit der 11 km langen Höhenloipe noch beste Bedingungen und ein herrlicher Ausblick auf den Dachstein und die umliegenden Berge.

Die Loipen im Ausseerland sind mit dem Steirischen Loipengütesiegel ausgezeichnet und bieten daher beste Infrastruktur. Dazu gehört beispielsweise eine ausreichende Beschilderung, permanente Präparierung, ausreichend Parkplätze und Ticketautomaten an den Einstiegsstellen und die Digitalisierung der Loipen im Internet.

Informationen zu den Loipen im Ausseerland

  • Über 229 km gespurte Loipen
  • Höhenlage: 780 - 1.660 m
  • Loipengebühr: Tageskarte 7 Euro, Wochenkarte 33 Euro
  • 86 km Skatingloipen
  • Längste Loipe: Gößler Loipe (9,46 km, mittel)

Weitere Auskunft unter www.ausseerland.salzkammgut.at

Vorarlberg: Langlaufen im Bregenzerwald

Bilderbuchwinter für Ruhesuchende

Der Name irritiert: Bregenzerwald klingt nach Hügel, eher niedrig als hoch. Und dann das: Mehr als 1.000 Meter ragt die mächtige Wand der Kanisfluh aus dem Tal der Bregenzerach bei Mellau auf, kein Berg, sondern ein richtiges Massiv und doch nur ein Vorgeschmack auf das, was noch weiter hinten im Bregenzerwald kommt und mit der gewaltigen Braunarlspitze seinen Höhepunkt findet. Großartige Gipfelgestalten sind es, die aus dem Bregenzerwald ein richtiges Gebirge machen und für eine überaus abwechslungsreiche Landschaft sorgen, deren Reizen sich keiner entziehen kann.

Streng genommen teilt sich die Region auf in einen Vorderen und Hinteren Bregenzerwald, wobei der Vordere eher durch sanfte Hügel geprägt wird, während sich der Hintere Bregenzerwald äußerst alpin gibt. Entsprechend vielseitig sind die Erlebnisse beim Langlaufen. Je nachdem wo man unterwegs ist, bewegt man sich mehr in einer lieblichen Mittelgebirgslandschaft oder in einer zumindest von der Kulisse her recht hochalpinen Berglandschaft. Insgesamt werden rund 300 Kilometer Loipen gespurt, die mit jedem Meter Richtung Hinterer Bregenzerwald schneesicherer werden.

Besonders hervorzuheben sind die Strecken entlang der Bregenzer Ache zwischen Mellau und Schoppernau, wobei der schöne Talboden zwischen Au und Schoppernau eines der größten zusammenhängenden Langlauf-Gebiete des Bregenzerwaldes bietet. Keinesfalls übersehen sollte man das Angebot von Sibratsgfäll, dort führt eine Loipe durch ein einsames Tal zur Jausenstation Schönebach (18 km). Im Hochwinter sehr beliebt sind die sonnigen und aussichtsreichen Loipen rund um Sulzberg mit Anschluss nach Oberreute sowie die grenzüberschreitende Strecke bei Hittisau nach Balderschwang.

Informationen zu den Loipen im Bregenzerwald

  • 300 Kilometer (237 km Klassik, 110 km Skating)
  • Höhenlage: 650 - 1.700 m
  • Loipengebühr, für Ortsgäste teilweise gratis
  • Längste Loipe: Grenzlandloipe Hittisau (70 km, mittel)
  • Nachtloipe im Nordic Park Sulzberg (4 km)

Weitere Auskunft unter www.bregenzerwald.at

Informationen

Weitere Infos zum Langlaufen

In den folgenden Artikeln finden Sie weitere Hinweise rund um das Thema Langlauf!

Langlauf in den Alpen

Langlauf Ausrüstung

Praxisbericht: Langlaufkurs

Langlauf Tipps

Interview Michael Steinkohl

Langlaufpaar in Ramsau
Service

Loipentipps

Ramsau am Dachstein

Die Sonnenloipe (14 km) macht ihrem Namen alle Ehre und führt einmal im Kreis um die sonnigen Wiesen zwischen Schildlehen und Vorder Ramsau. Dennoch erfordert die im klassischen Stil präparierte Strecke mit Start beim Langlaufstadion Ramsau Ort etwas Kondition, da ein Höhenunterschied von knapp 200 Meter zu bewältigen ist. Etwa die Hälfte der Strecke kann auch auf der parallel verlaufenden Skatingloipe absolviert werden.

Ausseerland

Über 11 km erstrecken sich die Loipen auf der Tauplitzalm auf rund 1.600 Höhenmetern. Die Lärchwald-Loipe (Schwierigkeitsgrad: mittel) und die Sturzhahn-Loipe (leicht) bestechen nicht nur durch Schneesicherheit, sondern auch durch die herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge.

Copyright-Vermerk Bild oben: Langlaufpaar in Ramsau

Foto: © www.photo-austria.at

Service

Loipentipps

Bregenzerwald

Rund 20 Kilometer lang sind die aussichtstreichen Höhenloipen in Sulzberg mit Traumblick Traumblick hinein in den Bregenzerwald. Die Strecken verlaufen über einen etwa 1.000 Meter hohen Rücken und reichen stellenweise sogar über die Grenze bis ins Allgäu. Mit dem zusammenhängenden Langlaufgebiet von Oberreute vergrößert sich das Angebot auf 70 Kilometer.

Sehr empfehlenswert sind auch die Loipen von Hittisau. Hier führt die – mit Varianten rund 50 Kilometer lange – landschaftlich reizvolle Grenzlandloipe entlang der Bolgenach bis nach Balderschwang im Allgäu.

Nach Oben