Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Ski-Weltcup Crans-Montana 2019

Historische Stätte in der Schweiz

In Crans-Montana fand 1911 das erste Abfahrtsrennen der Welt statt, heute ist hier regelmäßig der Ski-Weltcup zu Gast. 2019 werden am 23. und 24. Februar Rennen in Abfahrt und Alpiner Kombination in Crans-Montana ausgetragen.

Siegerpodest Crans-Montana
Skirennläufer in Crans-Montana © Crans-Montana Tourisme

Bei der Kombination siegt Federica Brignone

Den Sieg in der Kombination in Crans Montana konnte sich Federica Brignone sichern. Die Italienerin war nach den beiden Läufen bestehend aus Abfahrt und Slalom die Schnellste. Auf Rang 2 landete Roni Remme aus Kanada, Platz 3 belegte Wendy Holdener aus der Schweiz, die bei der WM in Are in dieser Disziplin Weltmeisterin geworden war.

Für eine positive Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Patrizia Dorsch. Die 25-Jährige war die einzige deutsche Starterin und verbesserte sich von Rang 22 nach der Abfahrt mit einem starken Slalom noch auf Platz 5 - und das, obwohl sie eigentlich eine Speed-Fahrerin ist.

Goggia gewinnt chaotisches Abfahrtsrennen

Die Italienerin Sofia Goggia hat das Abfahrtsrennen in Crans Montana gewonnen. Der Rennverlauf gestaltete sich allerdings chaotisch: Weil die Zeitmessung immer wieder ausfiel, wurde das Rennen teilweise minutenlang unterbrochen, einige Läuferinnen bekamen erst nach Rennschluss ihre Zeiten ausgewiesen. So kam es auch, dass die Schweizerin Lara Gut-Behrami nachträglich noch auf den 3. Platz gesetzt wurde und die Österreicherin Nicole Schmidhofer auf Rang 4 verdrängte. Der Österreichische Skiverband legte gegen diese Wertung Einspruch ein. Platz 2 ging an die Schweizerin Joana Hählen. Ebenfalls zu kämpfen hatten die Athletinnen mit der schnell weich werdenden Piste: Die Abfahrt war extra nach vorne verlegt worden, um möglichst lange eine gute Piste zu präsentieren, da die Abfahrt in der prallen Sonne lag. Jedoch hatten die hinteren Fahrerinnen trotzdem kaum noch eine Chance auf eine gute Zeit.

Beste Deutsche wurde Kira Weidle auf Rang 14, Patrizia Dorsch wurde 28., Michaela Wenig 31. Ann Katrin Magg landete am Ende auf Rang 38.

Abfahrtspiste Piste Mont-Lachaux

Crans-Montana hat als Weltcuport Tradition, so wurden hier 1987 die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften ausgetragen. Die alte WM-Abfahrtspiste Mont-Lachaux wurde im Sommer 2013 umgebaut und gehört nun zu den schönsten Abfahrtsläufen des Ski Weltcups. Der Start liegt auf 2.210 Metern, dann folgt eine selektive und anspruchsvolle Strecke, die mit ihren hängenden Kurven und Wellen technisch herausfordernd ist.

Das Weltcup-Programm 2019

Am Samstag um 10.30 Uhr starte das Abfahrtsrennen auf der Piste Mont Lachaux. Am Sonntag wird um ebenfalls um 10.30 Uhr der erste Lauf der Alpinen Kombination mit der Abfahrt gestartet, um 13.30 Uhr folgt der abschließende Slalom.

Weitere Infos unter: www.skicm-cransmontana.ch

Programm Ski-Weltcup Crans-Montana 2019

Samstag, 23.02.2019

  • 10.30 Uhr: Abfahrt Damen / Piste Mont-Lachaux

Sonntag, 24.02.2019

  • 10.30 Uhr: Alpine Kombination Abfahrt / Piste Mont-Lachaux
  • 13.30 Uhr: Alpine Kombination Slalom / Piste Mont-Lachaux

Ticketinfos Crans-Montana 2019

  • Stehplätze Tribüne
  • Einzelkarte: 30 CHF
  • Kombi-Ticket (Sa und So): 35 CHF
  • Stehplätze Arena und Strecke
  • Eintritt kostenlos

Weitere Ticketinfos

Die Rennen im TV

  • Samstag, 23. Februar 2019
  • ARD: 12.25 bis 12.40 Uhr
  • Sonntag, 24. Februar 2019
  • ARD: 12.30 bis 12.50 Uhr und 14.05 bis 14.35 Uhr

Weitere Ticketinfos

Ergebnisse Crans Montana 2019

Damen Abfahrt

  1. Sofia Goggia / ITA
  2. Joana Hählen / SUI
  3. Lara Gut-Behrami / SUI

Alpine Kombination

  1. Federica Brignone / ITA
  2. Roni Remme / CAN
  3. Wendy Holdener / SUI

Copyright Bild oben:

Rennläufer Crans-Montana © Crans-Montana Tourisme

Nach Oben