Auf der Rennstrecke in Courchevel
Auf der Rennstrecke in Courchevel © Courchevel Tourisme

Ski Weltcup Finale Méribel-Courchevel 2022

13.08.2021
|

Krönender Abschluss der Saison in den französischen Alpen

Zum großen Finale des Ski-Weltcups 2021/2022 treffen sich die Skirennläufer vom 14. bis 20. März 2022 in Méribel und Courchevel. Neben den abschließenden Rennen in Abfahrt, Super-G, Slalom und Riesenslalom bildete das Team-Parallel-Event ein Höhepunkt des Weltcup-Finales.

Finale in den französischen Alpen

Méribel und Courchevel sind in dieser Saison gemeinsam Austragungsort des Weltcup-Finales. Damit wird eine Art "Generalprobe" für die Ski-Weltmeisterschaften 2023 ausgetragen, die in der kommenden Saison ebenfalls in den beiden französischen Skigebieten stattfinden.


Dabei werden die Speed-Disziplinen auf der Piste Eclipse in Courchevel ausgetragen, während die technnischen Wettkämpfe auf der Weltcup-Piste "Roc de Fer" in Méribel geplant sind.


Die Athleten beim Weltcup-Finale


Für das Finale beim Skiweltcup sind die besten 25 Sportler der jeweiligen Disziplin qualifiziert, außerdem alle Athleten, die in der Gesamtwertung mindestens 500 Punkte haben und der aktuelle Juniorenweltmeister in der entsprechenden Disziplin. So sind beim Finale nur die besten Skirennläufer am Start, was ein erstklassiges Starterfeld und spannende Rennen verspricht. Ausgetragen werden Rennen für Damen und Herren in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom, im Anschluss an die Rennen wird der beste Skirennläufer bzw. die beste Skirennläuferin der Saison in der jeweiligen Disziplin mit der kleinen Kristallkugel geehrt. Außerdem wird ein Nationen Team Event ausgetragen, bei dem Läufer aus einer Nation im Parallelslalom gegeneinander antreten. Am Sonntag, dem letzten Tag der Saison 2021/22 werden dann die großen Kristallkugeln für den Gesamtweltcupsieger bei den Damen und den Herren verliehen.

Das Programm des Weltcup-Finales

Das Finale beginnt am Mittwoch, 16. März 2022, mit den Abfahrtsrennen, einen Tag später folgt der Super-G der Damen und Herren. Am 18. März wird das Team-Parallel-Event ausgetragen, bei dem das beste Team aus einer Nation gesucht wird und die Teams im direkten Duell gegeneinander antreten. Die Rennen in Slalom und Riesenslalom bilden dann den Abschluss der Skisaison.


Im Anschluss an die Rennen werden die kleinen Kristallkugeln an die Erstplatzierten der jeweiligen Disziplin vergeben. Am letzten Wettkampftag wird dann der Gesamtweltcupsieger und -siegerin mit der großen Kristallkugel geehrt.

Mikaela Shiffrin | 1st place | Courchevel | Women's Giant Slalom #2 | FIS Alpine © FIS Alpine

Programm Ski-Weltcup Courchevel-Méribel 2022

Montag, 14. März 2022


  • Abfahrt Training Herren
  • Abfahrt Training Damen


Dienstag, 15. März 2022


  • Abfahrt Training Herren
  • Abfahrt Training Damen


Mittwoch, 16. März 2022


  • Abfahrt Herren
  • Abfahrt Damen


Donnerstag, 17. März 2022


  • Super-G Herren
  • Super-G Damen


Freitag, 18. März 2022


  • Team-Parallel-Event


Samstag, 19. März 2022


  • Riesenslalom Herren
  • Slalom Damen


Sonntag, 20. März 2022


  • Riesenslalom Damen
  • Slalom Herren
Nach Oben